Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Niedereschach Hintergrund

Von
Der demografische Wandel ist zunehmend spürbar, die Menschen werden älter. Die Gemeinde Niedereschach hat sich nun ein Konzept überlegt, wie ältere Menschen in ihrem Heimatort bleiben können.Foto: Pixabay Foto: Schwarzwälder Bote

In den geplanten Veranstaltungen wollen Lisa Ruf, Ursula Miola, Heinz Haller und Joachim Bucher mit den Menschen in den vier Ortsteilen der Gesamtgemeinde ins Gespräch kommen und darüber reden, welche Themen für sie vor Ort wichtig sind. Diese werden dann von der Projektgruppe aufgenommen und in das bestehende Grundkonzept eingearbeitet. Im kommenden Jahr soll das Ergebnis dann den Gemeinde- und Ortschafsträten sowie der Bevölkerung vorgestellt werden. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg und von Quartier 2030. Mit im Boot sind die Sozialgenossenschaft "Bürger für Bürger" und die Gemeinde Niedereschach.

In den geplanten Veranstaltungen wollen Lisa Ruf, Ursula Miola, Heinz Haller und Joachim Bucher mit den Menschen in den vier Ortsteilen der Gesamtgemeinde ins Gespräch kommen und darüber reden, welche Themen für sie vor Ort wichtig sind. Diese werden dann von der Projektgruppe aufgenommen und in das bestehende Grundkonzept eingearbeitet. Im kommenden Jahr soll das Ergebnis dann den Gemeinde- und Ortschafsträten sowie der Bevölkerung vorgestellt werden. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg, von Quartier 2030 und mit im Boot sind die Sozialgenossenschaft "Bürger für Bürger" und die Gemeinde Niedereschach.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.