Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nicoles Kampf gegen Leukämie 24-Jährige aus Dornstetten wacht aus Koma auf

Von
Zwischenzeitlich war der Zustand der 24-Jährigen sehr schlecht, weshalb sie ins künstliche Koma versetzt werden musste, wird in einem Instagram-Beitrag berichtet. Foto: Screenshot Instagram

Bei einer Routineuntersuchung während ihrer Schwangerschaft hat die 24-jährige Nicole aus Dornstetten im September die erschütternde Diagnose bekommen: Sie leidet an einer besonders aggressiven Form von Blutkrebs. Rund einen Monat später fiel die Mutter ins Koma und verlor ihren ungeborenen Sohn Lian. Jetzt wurde auf ihrem Instagram-Account eine gute Nachricht verkündet: Nicole wacht aus dem Koma auf.

Dornstetten - "Wir können es noch gar nicht richtig glauben, sie ist endlich wieder bei uns", steht unter dem neuesten Post. Zwischenzeitlich war der Zustand der 24-Jährigen sehr schlecht, weshalb sie ins künstliche Koma versetzt werden musste. "Das war wirklich der Horror für uns. Sie hat wirklich alles durch, von einer Lungenentzündung bis hin zu einer Blutvergiftung usw... Sie stand wirklich auf der Kippe", wird in dem Instagram-Beitrag berichtet.

Eine weitere gute Nachricht: Die Leukämie sei momentan nicht zurück, heißt es weiter. Dies gebe der Dornstetterin die nötige Zeit, um sich von dem Koma und den Strapazen zu Erholen. "Wir wissen, dass noch nicht alles vorbei ist und der Weg noch lange sein wird ABER es geht endlich in die richtige Richtung."

Die 24-Jährige sucht noch immer einen passenden Stammzellenspender. Ihre Familie und Freunde haben zusammen mit der DKMS gemeinnützige GmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) eine Online-Aktion ins Leben gerufen, um einen Spender zu finden. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Nicole und anderen Patienten helfen und sich die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen, einer Anleitung und einer Einverständniserklärung kann jeder dann selbst einen Abstrich vornehmen und per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Weitere Informationen: www.dkms.de/helft-nicole

Artikel bewerten
41
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.