Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neuweiler Zylinderchor trägt Zipfelmützen

Von
Zum Titel passend tauscht der Zylinderchor, wie beim Zwergenlied im Seniorenzentrum Torgasse, gelegentlich seine namengebende Kopfbedeckung durch Zipfelmützen aus. Foto: Schabert Foto: Schwarzwälder Bote

Die Zahl von drei Auftritten des Zylinderchors ab Gründonnerstag innerhalb einer Woche war stramm. Aber die Männer mit den kräftigen Sportlerstimmen standen die "Englische Woche" gut durch.

Neuweiler/Calw. Wie könnte es auch anders sein, nachdem sich die Sänger aus der AH-Abteilung des Fußballclubs Neuweiler rekrutieren, wo so etwas ja zu aktiven Zeiten schon auf dem Spielfeld vorkam. Der jüngste Auftritt erfolgte im dicht besetzten "Kaffee Bohne" des von der Evangelischen Heimstiftung getragenen Seniorenzentrums Torgasse in Calw. Obwohl kaum ein Stuhl frei blieb, spürten die Zuhörer – darunter einige Besucher von "außer Haus" – und Akteure beim Kulturabend was im Hausprospekt steht: "Es ist eine kleine Einrichtung mit einer gemütlichen und familiären Atmosphäre."

Humorist Paul Haug

Außer den Sängern aus dem Oberen Wald war noch der Humorist Paul Haug mit viel Applaus bedachter Mitgestalter des frühen Abendprogramms. "Singen Sie ruhig kräftig mit", forderte Moderator Dieter Pfeiffer gleich zu Beginn des ersten von zwei Blöcken des Zylinderchors die Besucher auf. Auch vergaß er seine obligatorische Erklärung nicht, man sei eigentlich gar kein Chor, sondern eine Gruppe von Sportfreunden, die eben zum eigenen und dem Spaß anderer ab und zu "die alten Lieder" singt. Einzustimmen ließen sich viele bei den Frühlings-, Volks- und Wanderliedern nicht zweimal sagen. Dennoch trat der Gesang des Chores akustisch hervor. Eher andächtig lauschte die Zuhörerschaft bei "Lili Marleen", sichtlich belustigt wurde das Zwergenlied aufgenommen. Dazu hatten die Sänger die üblichen Kopfbedeckungen zum Text passend durch rote Zipfelmützen ersetzt. Erst nach zwei Zugaben im Anschluss an die 14 geplanten Titel durften die singenden Sportler ihre Zylinder dann letztmals ziehen, um sich mit einer Verneigung für den Beifall zu bedanken.

Gemütlicher Teil

Dann ging es zum gemütlichen Teil über. Der älteste männliche Bewohner des Hauses in der Torgasse, der 97-jährige Albert Engelhardt, setzte sich noch zu den Stimmakrobaten und Humorist Haug und unterhielt sich angeregt.

 Die beiden vorangegangenen Auftritte galten Jubilaren. In der Fuchsklinge gab es für den Kameraden Karl Großmann ein "Zylinderchor-Ständchen", das gleichermaßen Freude wie Überraschung auslöste. Denn die Familie hatte die Sängergruppe ohne Wissen des seinen 70. Geburtstag Feiernden engagiert, der 1980 die Sanitär-Firma Großmann in Calw-Alzenberg gründete. Für Lieselotte Schnabel wurde der 80. Geburtstag im Gasthaus Talblick in Wildberg umrahmt. Chormitglied Hans Bayer führt Statistik. Er hat festgestellt, dass die sportlichen Sänger in jedem Jahr so um die 20 Auftritte haben. Ob es 2019 dabei bleibt, wird sich zeigen. Immerhin hat Organisator Herbert Noe neben der Umrahmung eines Seniorennachmittags im Deufringer Schlössle am 7. Mai als achtem Einsatz jetzt schon für Veranstaltungen verschiedener Art in Bösingen, Grötzingen und Bad Liebenzell zugesagt.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.