Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neuweiler Viel Engagement und Meisterleistungen

Von
Bürgermeister Martin Buchwald (Dritter von links) und Michael Stech (Zweiter von links) vom DRK freuten sich, die langjährigen Blutspender auszeichnen zu können. Foto: Schwarzwälder Bote

Es ist viel passiert im vergangenen Jahr in Neuweiler und seinen Teilorten. Das wurde beim Neujahrsempfang der Gemeinde klar. Bürgermeister Martin Buchwald zeichnete bei dieser Gelegenheit zahlreiche Sportler für ihre Spitzenleistungen aus.

Neuweiler. Knapp 150 Bürger waren am Montagabend in die Neuweiler Waldschulhalle gekommen, unter ihnen Landrat Helmut Riegger, der Landtagsabgeordnete Thomas Blenke und diverse Gemeinderäte. Bürgermeister Martin Buchwald freute sich über die große Resonanz. In einem allgemeinen Rückblick war er sichtlich stolz darauf, was im vergangenen Jahr in der Gemeinde geschafft worden war.

Ob kulturelle Veranstaltungen wie das Biesmugga-Theater, das OHC-Fest und die Weihnachtsmärkte oder sportliche Ereignisse wie die Anschaffung des neuen Loipenspurgeräts des SV Agenbach und das Freundschaftsspiel gegen die französische Sportpartnergemeinde Alluyes – Höhepunkte habe es viele gegeben. Zudem habe man gemeinsam das 140-jährige Jubiläum der Feuerwehr Agenbach gefeiert.

Auch gebaut worden sei viel: Vor allem der innerörtliche Breitbandausbau sei im Fokus gestanden. Aber auch die Erschließung eines Baugebiets und die Erweiterung des Kindergartens in Breitenberg wurden beschlossen. Zudem setzten der Schwarzwaldverein Neuweiler und der FC Neuweiler momentan gemeinsam die Idee einer Kulturbühne in die Tat um. Die gesundheitliche Vorsorge sei ebenfalls gesichert. Mit Zoran Stanojevic habe man wieder einen Hausarzt im Ort.

Buchwald bedankte sich bei allen ehrenamtlich engagierten Bürgern. Jeder der sich – ob im Verein oder privat – einbringe, trage dazu bei, dass die Gemeinde so erfolgreich sei. Auch bei der Feuerwehr und den Gemeinderäten bedankte er sich.

Anschließend betraten die Blutspender die Bühne. Buchwald dankte sodenn auch ihnen für ihren "Lebenssaft". Gemeinsam mit Michael Stech vom Deutschen Roten Kreuz überreichte er den "Lebensrettern" eine Urkunde. "Wir brauchen rund 15 000 Blutspenden jeden Tag in Deutschland", verdeutlichte Stech die Wichtigkeit der Spendenbereitschaft. Deshalb dankt er den mehrmaligen Spendern auf der Bühne besonders.

Ganzes Team auf Bühne

Es folgten die Ehrungen der sportlichen Spitzenleistungen des vergangen Jahres. Allen voran wurde die Frauenmannschaft der Spielvereinigung Zwerenberg ausgezeichnet – und das sogar zwei Mal. Sie wurden nämlich Bezirkshallenmeister und machten überlegen durch die Meisterschaft in der Landesliga den Aufstieg in die Verbandsliga klar. Die Fußballerinnen um die Trainer Theo Blaich, Lukas Rajzl und Sascha Renz betraten in Mannschaftsstärke die Bühne und erhielten ihre Medaillen.

Erik Bergeron, Jason Grieshaber, Limana Grieshaber, Mattea Grieshaber und Nele Roller vom SV Agenbach wurden für ihre Leistungen auf den Langlaufskiern ausgezeichnet. Schützin Sara Schäfer gewann in ihrem Sport die deutsche Meisterschaft der Gehörlosen. Melanie Stabel gelang dies sogar auf internationaler Ebene. Bei den Europameisterschaften der Gehörlosen in Russland holte sie sich die Goldmedaille. Für diese herausragenden Leistungen wurden beide von Bürgermeister Buchwald geehrt.

Bei den württembergischen Meisterschafen der Senioren in der Leichtathletik holte Susanne Pfrommer vier Medaillen in der Altersklasse W 30. Gold gewann sie im Hochsprung, über die 100 Meter und im Weitsprung. Im Kugelstoßen reichte es noch zu Silber.

Buchwald bewunderte das Allround-Talent der Mehrkämpferin. Und so erhielt auch sie für ihre herausragenden Leistungen eine Ehrung der Gemeinde.

Für die musikalische Umrahmung war der Männergesangverein Frohsinn Neuweiler unter anderem mit dem "Neuweilerlied" verantwortlich. Zwei Tanzgruppen des Schwarzwaldvereins sorgten mit ihren Auftritten für Unterhaltung. Im Hintergrund übernahm der SV Agenbach die Bewirtung der Gäste.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.