Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neuweiler Rückschau auf "Früher, Gestern, Heute" löst großes Interesse aus

Von
Fahrräder waren früher immens wichtig für die Fortbewegung. Foto: Verein Foto: Schwarzwälder Bote

Neuweiler. Beim Treffen des Monatstreffs des Schwarzwaldvereins Neuweiler erlebten die anwesenden Teilnehmer einen detaillierten Bildvortrag zum Thema "Früher, Gestern, Heute". Helmut Buck, der langjährige Leiter dieser Gruppe, hatte dazu einen Streifzug durch gut 100 Jahren unseres Alltags zusammengestellt.

Die etwas mehr als 80 Bilder zeigten in den Epochen, Anfang des 20. Jahrhunderts (Früher), der 1950er-Jahre (Gestern) und Heute die einzelnen Entwicklungen auf.

Untergliedert war der Vortrag nach einer allgemeinen Darstellung in die Fortschritte im Haushalt, in der Mobilität, bei der elektronischen Unterhaltung und in der Technik. Buck verstand es, das umfangreiche Thema lebhaft darzustellen. Er beantwortete alle aufkommenden Fragen und nahm auch gerne ergänzende Anregungen aus persönlichen Erlebnissen der Zuhörer auf.

So zum Beispiel die Schilderung von Erwin Ungemach aus Neuweiler, dem beim Anblick des Doppelgespannes mit zwei Kühen Kindheitserinnerungen wach wurden. Als etwa zehnjähriger Junge musste er seinen Eltern bei der täglichen Feldarbeit helfen.

Nachmittags hat er zwei Tiere vor den Wagen gespannt und ist dann immer ganz stolz mit der Peitsche in der Hand zum Acker gefahren. Gleich mehrere Teilnehmer wiesen beim Thema Fahrrad deutlich darauf hin, wie wichtig dieses Fortbewegungsmittel Mitte des vorigen Jahrhunderts war, da Motorfahrzeuge für den Normalverbraucher lange finanziell nicht erschwinglich waren.

Sofort nach Ende des Vortrages begann an den Tischen ein reger Gedankenaustausch. Aus diesen Gesprächen war tendenziell herauszuhören, dass in der heutigen Zeit gegenüber früher das bequeme Einkaufen, die technische Unterstützung bei der Zubereitung von Mahlzeiten und die elektrischen Geräte bei der Wäschepflege besonders positiv zu bewerten sind.

Auch die heutigen Badezimmer erhielten aufgrund der vielseitigen Möglichkeiten zur Hygiene eine hohe Wertschätzung. Insgesamt wurde der technische Fortschritt über die Jahre sehr begrüßt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.