Das Feuer in einer Scheune hat voraussichtlich rund eine halbe Million Euro Schaden verursacht (Symbolfoto). Foto: Feuerwehr

Schaden dürfte nahezu 500.000 Euro betragen. Technischer Defekt als Ursache nicht ausgeschlossen.

Neuried - In Neuried ist am frühen Donnerstagmorgen die Scheune eines Aussiedlerhofes niedergebrannt. In der Scheune waren Stroh gelagert und landwirtschaftliche Maschinen untergestellt. Der Schaden dürfte nach ersten Schätzungen nahezu 500.000 Euro betragen.

Bei dem Feuer wurden mehrere Nutzfahrzeuge zerstört. Auch die Konstruktion der Halle wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr war mit 8 Fahrzeugen und 50 Mann im Großeinsatz und konnte ein Übergreifen des Brandes auf angrenzende Gebäude verhindern. Beim Brand wurden weder Menschen noch Tiere verletzt.

Nach ersten kriminaltechnischen Untersuchungen und Befragungen wird ein technischer Defekt als Brandursache nicht ausgeschlossen. Die Beamten des Polizeipostens Neuried haben die Ermittlungen aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: