VHS-Leiterin Anja Rudolf präsentiert das neue Semsterprogramm. Foto: Nädele

1250 Jahre Rottweil und 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – für das Herbst/Winter-Semester eigentlich mehr als ein Schwerpunktthema. Schier unerschöpfliche noch dazu.

Rottweil - Seit Mitte der Woche liegt das neue Programmheft in gedruckter Version vor, ab Freitag wird es sich auf der Internetseite widerspiegeln und ab Montag sind dann auch Anmeldungen möglich, wie die Rottweiler VHS-Leiterin Anja Rudolf ankündigt. Nicht ohne Stolz präsentiert sie die nochmals gewachsene Zahl an Kursen, Seminaren und Veranstaltungen. Für das Herbst-Winter-Halbjahr stehen 358 zur Auswahl – aus den bewährten Bereichen und natürlich zum Schwerpunktthema.

1250 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung Rottweil lag es nahe, dies aufzugreifen. "Ich dachte mir, wenn wir uns schon mit Geschichte befassen, dann schauen wir auch über den Tellerrand hinaus", schmunzelt Rudolf. Und zu 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland, was bundesweit Schwerpunktthema im Kulturbereich ist, lässt sich natürlich auch mit Bezug auf Rottweil viel sagen – etwa von Historiker Winfried Hecht am 27. September, der darlegen wird, woher sie denn eigentlich kamen, die alten Rottweiler.

Neues und Neuerungen

Es gibt Neues und Neuerungen im Programm der VHS, nicht nur weil Online-Kurse ganz andere Möglichkeiten eröffnen. Auch nach einer Zeit der pandemiebedingten Einschränkungen hält das Team um Anja Rudolf an einer Mischung aus Präsenz-, Online- und Hybrid-Angeboten fest. So rücken Norwegisch- und Italienisch-Sprachkurse ins Programm, bei denen der Dozent in seinem Heimatland vor dem PC sitzt.

Wie die Internetseite folgt auch das gedruckte Programmheft in seiner neuen Ausgabe weiter der Zielvorgabe, Bildung für alle ermöglichen zu wollen. Wer es aufmerksam durchblättert, wird feststellen, dass sowohl an der Übersichtlichkeit als auch an der Verständlichkeit nochmals gefeilt wurde. Das macht sich bezahlt, nicht nur was das Interesse an den Veranstaltungen betrifft. Die Rottweiler VHS-Leiterin hat in den zurückliegenden Monaten gleich mehrere Anfragen von Kursleitern erhalten, die ihre Angebote künftig gerne hier unterbreiten wollen. Ihnen war die Internetseite als besonders übersichtlich positiv aufgefallen. In Rottweil versprechen sie sich deshalb eine größere Resonanz. Die Zahl der Dozenten ist so nochmals um mehr als zehn Prozent gewachsen auf jetzt einen Pool von mehr als 130 aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Und die VHS wird für immer mehr ein gefragter Partner für Kooperationen. Auch diese Entwicklung der vergangenen Jahre kann Anja Rudolf weiter ausbauen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: