Fotografin Gundel Kilian Foto: Lichtgut/Julian Rettig

In ihrem Buch „Unorthodox“ stellt Cornelia Stilling-Andreoli fünf Künstlerinnen vor, die den Tanz voranbrachten. Die Fotografin Gundel Kilian hatte sie vor der Kamera.

Als Fotografin war Gundel Kilian mehr als 60 Jahre im Stuttgarter Kulturleben unterwegs. In dieser Zeit hat die ehemalige Tänzerin gemeinsam mit ihrem Mann Hannes Kilian ein umfangreiches Archiv aufgebaut. Vor allem zum Thema Tanz und Ballett gibt es da auch heute noch Schätze zu heben, wie nun die Autorin Cornelia Stilling-Andreoli zeigt. Unter dem Titel „Unorthodox“ versammelt ihr Buch Porträts von fünf Künstlerinnen, die jede auf ihre Weise der Tanzkunst neue Impulse gegeben hat, „Wegbereiterinnen der tänzerischen Moderne und Postmoderne“ lautet der Untertitel; die Fotos stammen zum Großteil von Gundel Kilian.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen