Alexander Ruf ist neuer Geschäftsführer des Bad Dürrheimer Mineralbrunnens. Foto: Mineralbrunnen

Alexander Ruf hat jetzt die Geschäftsführung des Bad Dürrheimer Mineralbrunnens übernommen. Für ihn eine Herzenssache, war er doch dort nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann bis 2006 erfolgreich als Gebietsverkaufsleiter tätig.

Bereits in den ersten Tagen hat er einige bekannte Gesichter des Traditionsbetriebs wieder getroffen.

Nach seinem Abschluss zum Diplom-Betriebswirt (GA) blieb Alexander Ruf der Mineralwasserbranche treu, wechselte jedoch als Verkaufsleiter zu Ensinger-Mineralheilquellen GmbH. Als Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung verantwortete er zuletzt erfolgreich den Innen- und Außendienst. Zusätzlich übernahm er die Verantwortung für die Bereiche Marketing sowie Sponsoring & Events.

Er kehrt zurück

Nun kehrt er wieder zu seinem Heimatbetrieb Bad Dürrheimer zurück und will den Mineralbrunnen stark für die Zukunft aufstellen, heißt es in einer Pressemitteilung. Für den neuen Geschäftsführer steht fest: „Wir werden bei Bad Dürrheimer große Schritte gehen, um den Brunnen fit für die Zukunft zu machen. Das werden wir gemeinsam im Team schaffen.“

Sehr viel Potenzial

Ruf will die einzelnen Marken noch klarer positionieren, um im Verdrängungsmarkt Mineralwasser zu bestehen: „Bad Dürrheimer lag und liegt mir sehr am Herzen. Ich bin davon überzeugt, dass in Bad Dürrheimer sehr viel Potenzial liegt und möchte die Marke weiter nach vorne zu bringen und noch erfolgreicher machen.“

1958 gegründet

„Besser trinken, besser leben“, dafür steht der 1958 gegründete Bad Dürrheimer Mineralbrunnen im Schwarzwald. Seit den Gründungsjahren sieht sich das mittelständische Unternehmen nicht nur in der Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitenden, sondern auch für den Schutz der Natur und der Menschen in der Region, teilt das Unternehmen mit. Eine selbstverständliche Verpflichtung für den Mineralbrunnen, der den Wasserschutz als Generationenauftrag sieht –als Wasserhüter kümmert sich Bad Dürrheimer auch um das Wasser, das unsere Enkel trinken werden.

Deshalb geht das Unternehmen seit 1998 noch einen Schritt weiter und engagiert sich in verschiedenen Projekten für den Bodenschutz: Denn nur durch einen gesunden Boden fließt ein reines Wasser. Deshalb unterstützt Bad Dürrheimer ökologische und naturnahe Landwirtschaft ebenso wie den Erhalt der Artenvielfalt.