Er steht künftig an der Spitze des Landwirtschaftsministeriums: Christian Schmidt. Foto: dpa

Am Freitag trat Hans-Peter Friedrich wegen der Edathy-Affäre zurück, am Montag wird sein Nachfolger präsentiert: Landwirtschaftsminister wird der CSU-Staatssekretär Christian Schmidt.

Am Freitag trat Hans-Peter Friedrich wegen der Edathy-Affäre zurück, am Montag wird sein Nachfolger präsentiert: Landwirtschaftsminister wird der CSU-Staatssekretär Christian Schmidt.

München - CSU-Chef Horst Seehofer hat den Staatssekretär im Entwicklungsministerium, Christian Schmidt, als neuen Bundeslandwirtschaftsminister präsentiert. In einer CSU-Präsidiumssitzung am Montag in München schlug er den Franken als Nachfolger von Hans-Peter Friedrich (CSU) vor, der im Zuge der Edathy-Affäre zurückgetreten war. Entwicklungs-Staatssekretär wird nach Worten Seehofers der CSU-Bundestagsabgeordnete Thomas Silberhorn.

Friedrich soll nach Angaben aus dem CSU-Präsidium nun stellvertretender Vorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion werden. Damit übernimmt er Silberhorns bisherigen Posten.

Unterdessen lud die CSU den SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann von einer Sitzung der CSU-Bundestags-Landesgruppe aus. Oppermann hätte dort nach Angaben aus Parteikreisen am Montagabend erscheinen wollen. Das sei „absurd“ und „abwegig“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt nach Teilnehmerangeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: