Da konnte er nicht mithalten: Ein 66-Jähriger war rund zwei Kilometer auf der Autobahn 5 unterwegs, bevor er sich erschöpft in den Straßengraben legte. Foto: dpa

66-Jähriger will nach Frankreich. Nach zwei Kilometern auf A5 legt er sich erschöpft neben Standstreifen.

Neuenburg - Auf dem Weg nach Frankreich hat ein Fahrradfahrer bei Neuenburg (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) die Orientierung verloren und ist auf der Autobahn gelandet.

Nach etwa zwei Kilometern auf der A5 legte sich der 66-Jährige erschöpft in eine Böschung neben dem Standstreifen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dort traf ihn eine Streife der Autobahnpolizei an, die von besorgten Autofahrern informiert worden war.

Die Beamten brachten den Verirrten zum Rhein-Radweg und zeigten ihm am Mittwoch den Weg nach Mulhouse.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: