Soziales: Anfrage eines befreundeten Polizeibeamten aus Afrika / Initiative "Sportverein Waldrennach sammelt Trikots für Gambia"

Der Sportverein Waldrennach ist bereits seit Jahren durch sein soziales Engagement, insbesondere im Hinblick auf die Integration von Flüchtlingen bekannt.

Neuenbürg-Waldrennach. Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie war es nicht möglich, das 100-jährige Jubiläum des Vereins in diesem Jahr zusammen mit der bekannten Prominentenmannschaft "Scharinger and friends" zu feiern und auch hierbei erneut soziale Projekte zu unterstützen.

Deshalb war man laut Mitteilung innerhalb des Vereins gerne bereit, nach einer Anfrage eines befreundeten Polizeibeamten aus Afrika Unterstützung zuzusichern.

Zusätzlich noch Trainer

Im Rahmen eines Programms des Innenministeriums Baden-Württemberg ist der Polizeibeamte derzeit in Gambia/Westafrika zu Schulungszwecken der örtlichen Polizei tätig. Durch seine langjährige Erfahrung als Jugendtrainer von Astoria Walldorf übernahm er als Trainer zusätzlich noch einen Fußballverein in Gambia und musste hierbei feststellen, dass insbesondere ein großer Mangel an Trikots besteht.

Deshalb wandte er sich an den Sportverein Waldrennach mit der Bitte bei Fußballvereinen der Umgebung nachzufragen, ob in deren Räumlichkeiten (zwar gebrauchte, aber noch gut erhaltene) Trikotsätze lagern, die man den Sportfreunden in Gambia zur Verfügung stellen könnte.

Der Verein hat deshalb die Initiative "Sportverein Waldrennach sammelt Trikots für Gambia" ins Leben gerufen und freut sich, wenn der eine oder andere Verein sich entschließen könnte, dem Verein einen Satz Trikots zur Verfügung zu stellen.

Die Spenden werden beim Sportverein Waldrennach gesammelt und Ende des Jahres dem Innenministerium Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. Mit einem Flugzeug werden alle Trikots direkt dem vor Ort in Gambia tätigen Polizeibeamten zugeleitet, der sie in den Fußballvereinen verteilen wird.

Die Abholung von Spenden in hilfsbereiten Vereinen erfolgt über den Vorsitzenden Rolf Geckle, Telefon 0174/1 46 33 68 oder rolf,geckle@t-online.de.