Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neuenbürg Schultes sagt Danke

Von
Freude bei der Feierstunde: Christian Knebel (von links), Ulrike Sparn, Bernd Hesse und Bürgermeister Horst Martin. Foto: Stadt Foto: Schwarzwälder Bote

Neuenbürg. Im Rahmen einer Feierstunde wurden im Sitzungssaal des Neuenbürger Rathauses drei Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt und ein Mitarbeiter aus dem städtischen Dienst in den Ruhestand verabschiedet.

Bürgermeister Horst Martin dankte für ihre langjährigen Tätigkeiten und würdigte dabei ihr Engagement.

Urkunde überreicht

Für seine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst wurde Bernd Hesse geehrt. Davon war er 31 Jahre bei der Stadt Neuenbürg tätig. Seit 2000 ist er Leiter des städtischen Bauhofs.

Bürgermeister Martin überreichte Hesse im Namen von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Dankurkunde für sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Ulrike Sparn, die 1994 ihre Stelle als Musikschullehrerin an der Jugendmusikschule bei der Stadt Neuenbürg antrat, wurde für 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt.

Ebenfalls für 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst – davon 20 Jahre bei der Stadt Neuenbürg – wurde der Leiter der Jugendmusikschule Neuenbürg, Christian Knebel, geehrt. In den Ruhestand verabschiedet wurde Peter Schulze, der seit 1997 als Mitarbeiter des städtischen Bauhofs tätig war und bereits im Laufe dieses Jahres seinen Dienst beendet hat.

Als Zeichen des Dankes und mit den besten Wünschen für die Zukunft, überreichte Bürgermeister Martin jeweils einen Geschenkkorb und ein Präsent.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.