Am Kreisverkehrsplatz Rieckertswasen sollen die Sanierungsarbeiten am Wochenende fertiggestellt werden. Foto: Schwarzwälder Bote

Bauarbeiten: Kreisverkehrsplätze werden am Wochenende fertiggestellt / Freigabe für Autos am Montag

Die Umleitungs-Odyssee durch und rund um Neuenbürg hat offenbar bald ein Ende. Wie das Regierungspräsidium mitteilte, soll die Sanierung der Landesstraße 565 spätestens am Wochenende abgeschlossen werden. Ab Montag soll der Verkehr wieder fließen können.

Neuenbürg. Die Sanierungsarbeiten rund um die Landesstraße 565 werden früher beendet als zuletzt berichtet. Nach Angaben des zuständigen Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe können die Bauarbeiten an den beiden Kreisverkehrsplätzen Rieckertswasen und Wilhelmshöhe noch an diesem Wochenende beendet werden. Der Verkehr soll dann ab Montag wieder rollen können. Dies sei durch eine angepasste Verkehrsführung erreicht worden, teilte das RP mit. Erst kürzlich hatte das Regierungspräsidium bekannt gegeben, dass sich die Arbeiten bis zum 18. April ziehen könnten.

"Bis auf die Endmarkierung und die Deckschicht am Kreisverkehrsplatz (KVP) Rieckertswasen sind die Arbeiten insgesamt fertiggestellt", teilte RP-Sprecherin Clara Reuß auf Anfrage des Schwarzwälder Boten mit. Das mitunter wechselhafte und zuletzt kalte Wetter habe die Arbeiten nur bedingt verzögert, so die ­Pressesprecherin.

Witterung hat die Arbeiten offenbar kaum beeinträchtigt

Witterungsbedingt hätten die Arbeiten am KVP Wilhelmshöhe einen Tag ruhen müssen. Dafür sei aber an einem Wochenende gearbeitet worden. Dabei seien dann Fugen geschnitten und vergossen sowie die Markierungsarbeiten durchgeführt worden. So konnte der Zeitplan aufrechterhalten werden. Die Arbeiten am KVP Wilhelmshöhe seien damit abgeschlossen.

Nicht abgeschlossen sind hingegen die Arbeiten am KVP Rieckertswasen. Auch dort seien die Arbeiten witterungsbedingt einen Tag unterbrochen worden. Am Mittwoch sollte ursprünglich die Deckschicht aufgetragen werden. Dies habe sich nun um einen Tag verzögert. Jetzt soll die Deckschicht an diesem Donnerstag eingebracht werden – das aber nur, sofern die kritischen Mindesttemperaturen nicht unterschritten würden, so Reuß. Ob die Deckschicht am Donnerstag tatsächlich eingebaut werden kann, müsse an diesem Tag abschließend beurteilt werden. "Im Bedarfsfall muss wieder das Wochenende mit einbezogen werden", stellt die RP-Sprecherin in ­Aussicht.

Somit soll die Verkehrsfreigabe am Montagvormittag erfolgen. Der Verkehr könnte dann bereits zwischen 10 und 11 Uhr wieder fließen, erklärte Reuß. Damit dürfte sich auch die Verkehrssituation in der Neuenbürger Albert-Schweitzer-Straße bald wieder entspannen, durch die ein Teil des Verkehrs umgeleitet wird.

Die Baukosten für die Gesamtsanierung der Landesstraße 565 in Neuenbürg hatte das Regierungspräsidium auf 550 000 Euro taxiert. Laut Reuß wird diese Summe auch in etwa eingehalten. Die Kosten trägt das Land Baden-Württemberg.

Bereits im vergangenen Herbst musste der Streckenabschnitt zwischen den beiden Kreisverkehrsplätzen für gut zwei Wochen voll gesperrt werden. Damals wurde zwar die Fahrbahndecke zwischen den beiden Kreisverkehren erneuert, nicht aber die Kreisverkehrsplätze selbst.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: