Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neuenbürg Erneut gehen Autos in Flammen auf

Von
Auch dieses Auto wurde ein Raub der Flammen. Foto: Gress/SDMG/dpa

Kämpfelbach/Neuenbürg - Zum wiederholten Mal sind in der Nähe von Pforzheim mehrere Autos angezündet worden. In der Nacht zum Dienstag brannten in Kämpfelbach zwei und in Neuenbürg drei Fahrzeuge, wie die Polizei mitteilte. In Kämpfelbach wurde außerdem ein Haus in Mitleidenschaft gezogen, in Neuenbürg wurde ein viertes Auto durch die Hitzeentwicklung mit beschädigt. Der Sachschaden in den beiden Orten, die beide rund zehn Kilometer von Pforzheim entfernt sind, wird zusammen auf 155.000 Euro geschätzt.

In der Region häufen sich solche Fälle seit einiger Zeit: Bereits in der Nacht zum Montag hatten Unbekannte im nahe gelegenen Remchingen sechs Wagen in Brand gesetzt. In Pforzheim brannten in der vergangenen Woche fünf Autos, auch hier ermittelt die Polizei. Wegen des kurzen Zeitabstands zwischen den Ereignissen prüfe man natürlich einen möglichen Zusammenhang, hatte eine Sprecherin am Montagmorgen gesagt. Ermittelt werde jedoch in alle Richtungen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
10
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading