Milena Federmann (links) und Stephanie Fest. Foto: Krokauer

Stephanie Fest und Milena Federmann beraten in gemeinsamer Praxis als Heilpraktiker.

Schömberg - Stephanie Fest und Milena Federmann haben neue Praxisräume in der Poststraße in Schömberg eröffnet.

Seit 2016 ist Fest in eigener Praxis als Heilpraktikerin (Psychotherapie) sowie als systemische Kinder-, Jugend- und Familienberaterin tätig, zuerst im Ruhrgebiet und seit 2019 im Landkreis Calw. "Der systemische Aspekt meiner Tätigkeit geht davon aus, dass kein Mensch für sich allein existiert, sondern immer auch in Bezug auf die verschiedenen Systeme zu setzen ist, in denen er sich bewegt wie Familie, Schule, Arbeit. Deshalb schaue ich immer auch ein Stück weiter und nicht nur auf den Menschen, der bei mir ist", sagt Fest.

Der Fokus ihrer Arbeit liege auf der Begleitung von Familien auf ihrem ganz individuellen Weg. Die Gründung einer Familie sei oft verbunden mit Unsicherheiten, Ängsten und der Begegnung mit Mustern/Glaubenssätzen, die in der eigenen Kindheit entstanden seien. "Verstärkend kommen aktuell noch die durch Corona und den Lockdown entstandenen Einschränkungen hinzu - beides stellt Familien noch einmal vor ganz besondere Herausforderungen", so Fest.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Hilfe für Schwangere

Ein weiterer Schwerpunkt von Fests Arbeit ist die Begleitung von Müttern und Vätern durch psychische Krisen rund um Schwangerschaft sowie Geburt. Das umfasse unter anderem die Begleitung nach Fehlgeburten, durch Krisen in der Schwangerschaft, bei Anpassungsschwierigkeiten nach schwierigen Geburtserfahrungen und auch während psychischer Krisen in der Zeit nach der Geburt. Die Stressmanagement- und Achtsamkeitstrainerin sowie Hypnotiseurin Milena Federmann sieht sich "als Reisebegleiterin für eine kleine Wegstrecke im Leben der Menschen". Sie helfe immer dann, wenn die Herausforderungen des Alltags scheinbar zu viel werden. Dies könne die unterschiedlichsten Gründe haben, zum Beispiel Probleme in der Beziehung oder am Arbeitsplatz, Stress, mangelndes Selbstvertrauen, zu viele Sorgen, Umgang mit Corona oder die Suche nach dem Sinn des Lebens. Mit unterschiedlichen Modulen aus den Bereichen Hypnose, Stressmanagement, Achtsamkeit und Meditation helfe sie auf mentaler Ebene, den Anforderungen des Lebens gewachsenen zu sein und ein selbst bestimmtes und glückliches Leben zu führen.

Eine weitere Leidenschaft von ihr sei es, Frauen in ihrer Kinderwunschzeit zu begleiten. Viel zu oft stünden neben den körperlichen auch die seelischen Blockaden einer Schwangerschaft im Weg. Dann werde Vorfreude zur Traurigkeit. Ängste, Blockaden, Verzweiflung, Neid, Wut seien dann unerwünschte, aber treue Begleiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: