Christoph Kleiner fährt die neue Drehleiter der Feuerwehr St. Georgen aus, die einige Einsatzkräfte in Karlsruhe abgeholt haben. Sie bietet unter anderem Vorteile bei der Reichweite. Derzeit ist die Ausbildung der Kameraden in vollem Gang. Foto: Schuster

Viele technische Vorteile gegenüber dem Vorgängermodell weist die neue Drehleiter der Feuerwehr St. Georgen auf. Im Interview mit dem Schwarzwälder Boten geht Kommandant Christoph Kleiner auf die Beschaffung und die Ausstattung des Fahrzeugs ein.

St. Georgen - Sie wurde bereits sehnlichst erwartet – nun ist sie endlich angekommen, und die Freude der freiwilligen Feuerwehr St. Georgen über das Eintreffen ihrer neuen Drehleiter ist groß. Wie die Wehr auf ihrer Internetseite mitteilt, machte sich vor ­Kurzem eine Abordnung aus der Bergstadt nach Karlsruhe auf, um das neue Fahrzeug mit der offiziellen Bezeichnung DLA(K) 23-12 abzuholen. Hersteller ist die oberösterreichische Rosenbauer International AG. Der Schwarzwälder Bote stellt das gute Stück etwas ausführlicher vor und befragte dazu den Kommandanten der St. Georgener Feuerwehr, ­Christoph Kleiner.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€