Fünf Weinsorten wurden den Teilnehmern der Schlenderweinprobe vorgestellt. Foto: Proß Foto: Schwarzwälder-Bote

Reine Luft unter Tage sorgt für einen intensiven Geschmack

Neubulach. Das Weinhaus Blaurock aus Oberhaugstett und die Stollengemeinschaft haben das Besucherbergwerk für einen Abend zum Weinkeller umfunktioniert und machten eine "Schlenderweinprobe" unter Tage. Zuerst prüften die Teilnehmer jeweils die Farbe des Weins, dann den Geruch und erst dann durfte man probieren. Alle waren sich einig: Die extrem reine Luft im Bergwerk lässt die Weine viel intensiver erscheinen.

Das Besondere an einer Schlenderweinprobe: Jeder erhält am Anfang sein eigenes Glas und führt dieses mit sich. Der Sommelier hat die Weinflaschen bei sich. Zum Neutralisieren gibt es Mineralwasser. Man schlendert, hält an geeigneten Stellen an und erhält einen Schluck Wein. Dazu erfahren die Teilnehmer, woher die Weine kommen, wie sie gekeltert, ausgebaut und gelagert werden. Auch einige Anekdoten wurden erzählt.

Christian Proß und die Testteilnehmer waren sich einig: "Das machen wir wieder." Die Schlenderweinprobe soll nächstes Jahr in das Programm des Besucherbergwerks aufgenommen werden