Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neubulach Roboter für die Gemeinschaftsschule Neubulach

Von
Der Lego Mindstorm Roboter hilft Schülern in Neubulach beim Lernen rund um das Thema Robotik. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Neubulach. Mit einer Spende von 900 Euro unterstützt die Photovoltaikanlage Sporthalle Neubulach GbR die Medienbildung in der Gemeinschaftsschule Neubulach. Die Photovoltaikanlage Sporthalle Neubulach ist ein seit 2003 bestehender Zusammenschluss von 21 Bürgern und der Stadt.

Medienkompetenz ist heute in aller Munde. Was dabei häufig vernachlässigt wird, ist die Frage, was hinter solchen Programmen steckt und wie diese erstellt und geschrieben werden.

Es reicht nämlich nicht aus, Programme nur zu bedienen und sich in ihnen zurechtzufinden. Vielmehr bedeutet wirkliche Handlungskompetenz in diesem Bereich, dass die Schüler Programme kompetent und zielgerichtet durchschauen und selbst adaptieren oder konzipieren können.

Schulleiter Dominik Bernhart erläutert, was mit dem Geld gekauft wurde: "Ein großer Stellenwert kommt den neu angeschafften Lego Mindstorm Robotern zu. Durch die Spende der PV-Anlage Sporthalle Neubulach können wir unseren Bestand auf zehn Geräte ausbauen, was es ermöglicht, dass wir auch mit ganzen Klassen damit arbeiten können."

Einblicke in den Bereich der Robotik

Durch die Arbeit mit den Mindstorm-Robotern erhalten die Schüler erste Einblicke in den Bereich der Robotik. Die Programmier-Möglichkeiten am Laptop und Tablet werden ausgebaut und der Anwendungsbezug wird erhöht.

Zunächst geht es bei der Arbeit mit den Robotern ums exakte Umsetzen von Bauplänen, Finden von logischen Verknüpfungen und die ersten Schritte in einer einfachen Programmiersprache. Dabei werden die Schüler auf spielerische Weise an das Thema herangeführt und von den Lehrkräften unterstützt. Neben dem Verstehen von vorgegebenen Programmteilen liegt eine zentrale Zielsetzung auf der Konstruktion eigener kreativer Roboter. Die werden selbst programmiert und sollen zur Lösung von Problem- und Fragestellungen verwendet werden.

"Besonders stolz sind wir darauf, dass die zehn vorhandenen Lego-Roboter ausschließlich über Spenden finanziert werden konnten. Der nun vorhandene Bestand ermöglicht jetzt auch die Arbeit mit größeren Gruppen an den Robotern", schließt Bernhart.

Ebenfalls unterstützt wird die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung besonders befähigter Schüler im mathematisch-technischen Bereich.

 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.