Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neubulach Kreative Höchstleistungen

Von
Die Gewinner mit den Vertretern der Raiffeisenbank (von links): Jasmin Heise (6b), Jacqueline Fastnacht, Mirella Stumpf (3c), Emilia Brose (2b), Daniel Lange (4a), Madleen Starkov (1b), Lea Starkov (3b), Jessica und Sara Klauser (6a), Maximilian Wagner (1b), Sofia Carevskaja (3a), Laura Pfrommer (1), Miriam Kobert und Oberstudienrat Andreas Wolf. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Neubulach. Am 49. Jugendwettbewerb "jugend creativ" der Raiffeisenbank Kreis Calw nahmen auch dieses Jahr rund 1000 Schüler teil, darunter 181 Kinder und Jugendliche der Gemeinschaftsschule (GMS) Neubulach. Auch an dem dazugehörigen Quiz beteiligten sich 148 Schüler der GMS. Die feierliche Siegerehrung der Gewinner auf Ortsebene fand am 9. Mai an der Schule statt.

Jugendberaterin der Raiffeisenbank Miriam Kolbert und Jacqueline Fastnacht überreichten die Preise. Die Gewinner, ihre Mitschüler, Lehrer und Eltern konnten dabei die Kunstwerke bestaunen.

Unter dem diesjährigen Motto "Musik bewegt" stellten die Schüler einen alltäglichen Aspekt ihres Lebens künstlerisch dar. So zeichneten die Kinder beispielsweise sich selbst beim Spielen eines Instrumentes, beliebte musikalische Künstler oder Klänge, die sie im Alltag wahrnehmen. Verschiedene Titel der Kunstwerke, wie zum Beispiel "Die Geige der Fantasie" oder "Musik verbindet Menschen" verdeutlichten zudem das Thema und die Assoziationen der Maler noch einmal.

Fächer miteinander verknüpft

Mit den Bildern "Echte Fußballmusik" und "Singende Tiere im Zoo" schafften es Daniel und Maximilian sogar eine Runde weiter. Bei dieser Nachricht jubelten die Mitschüler von Daniel und fragten gleich: "Welchen Platz hat Daniel auf Landesebene gemacht?"

Ende des Monats wird diese Preisverleihung stattfinden. Bis dahin werden die Freunde noch mitfiebern.

Auch die Lehrer freuen sich mit den glücklichen Gewinnern. Sie nahmen den Wettbewerb zum Anlass, unterschiedliche Fächer miteinander zu verknüpfen. So wurde in der Klassenstufe sechs beispielsweise ein Projekt über den Komponisten Mussorgsky durchgeführt, welches die Fächer Deutsch, Musik, Kunst und Medienbildung miteinander verband. Die Schüler dieser Stufe konnten Mussorgskys Musik durch Farben und Formen ganz individuell darstellen, aber auch Bilder zu dem von ihm vertonten Märchen "Baba Jaga" kreieren.

Die unterrichtende Lehrerin, Verena Theimel, staunt: "Es ist schön zu sehen, was unsere Schüler alles können. Die entstandenen Gesamtwerke zeigen die vielen Fähigkeiten auf einen Blick. Toll, dass sie auch durch diesen Wettbewerb gewürdigt werden."

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 1308-91

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.