Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neubulach Gesunde Ernährung, die Spaß macht

Von
Viel mehr als nur "Muckibude": Sinnvolles Krafttraining als Teil einer gesundheitsbewussten Lebensführung. Foto: Huber Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Gemeinschaftsschule Neubulach stand einen Tag lang unter einem ganz besonderen Motto: Nicht die gewöhnlichen Fächer wie Mathematik, Deutsch oder Englisch, sondern die Themen "Ernährung, Gesundheit und Schönheit" standen auf dem Stundenplan.

Neubulach. Was ist eigentlich gesunde Ernährung? Wie steht es mit den Essgewohnheiten der Schüler? Und wie wirken sich Schönheitsideale auf Ernährung und Gesundheit aus? Dies waren nur einige der Fragen, mit denen sich die Schüler der Klassen drei bis zehn am Präventionstag auseinandersetzten. Die Klassen drei, vier und fünf sahen zu diesem Thema das Theaterstück "Ein absolut irres Kochduell", das vom Nimmerland-Theater aus Konstanz aufgeführt wurde. Im Anschluss durchliefen die Kinder einen "Parcours der Sinne", in dem sie sich spielerisch mit der Ernährungspyramide auseinandersetzten. Als Schmankerl durfte sich Jeder zum Schluss ein kleines Kochbuch mit Gerichten zum Selbermachen mit nach Hause nehmen.

Die Qual der Wahl

Die älteren Schüler von Klasse sechs bis neun hatten die Qual der Wahl – durften sie sich doch aus einer großen Auswahl an Workshops zu ganz unterschiedlichen Themen für drei Kurse entscheiden. Diese Workshops wurden von den Lehrkräften sowie von externen Referenten gehalten. Dazu zählten auch sportliche Aktivitäten wie Krafttraining oder Hip-Hop – denn auch Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Lebensweise.

Neben weiteren praktischen Angeboten zeigten die Lehrerinnen des Fachbereichs Hauswirtschaft, wie man selbst Pausenbrote und Snacks zubereiten kann, die lecker und gleichzeitig gesund sind. Aber auch das Thema "Schönheit und Körperwahrnehmung" kam in den Workshops nicht zu kurz.

Nach Jungen und Mädchen getrennt wurden beispielsweise Schönheitsideale sowie Themen wie Diäten und Schlankheitswahn thematisiert. Den Teilnehmern wurden die teils schwerwiegenden Folgen dieser Ideale und Essgewohnheiten auf die Gesundheit gezeigt. Bei den externen Referenten handelte es sich neben einer Vertreterin des Mädchengesundheitsladens Stuttgart, um Ernährungsexperten der AOK Calw und der Landesinitiative "Bewusste Kinderernährung" des Landkreises Calw.

Empirische Forschung

Viel Spaß hatten die Schüler auch im "Wellnessworkshop", bei dem sie selbst gemachte Gesichtsmasken ausprobieren konnten, um sich zu pflegen sowie Pickeln und Co. den Kampf anzusagen. Die Älteren konnten sich Tipps zum Thema Schminken und Naturkosmetik abholen. Die Schüler aus Klasse zehn übten sich hingegen in empirischer Forschungsarbeit zum Thema des Tages. Zusammen mit ihrer Lehrerin erstellten sie einen Fragebogen über die Essgewohnheiten der Schüler an der Gemeinschaftsschule. Untersucht wurde beispielsweise ob und welche Art von Pausenvesper die Schüler mitnehmen. Ob sie glauben, dass sich es dabei um gesunde Ernährung handelt? Nach der Auswertung von über 320 Fragebögen zeigte sich allerdings, dass es zum Thema Ernährung noch viel zu lernen gibt. Die GMS Neubulach zeigte sich sehr zufrieden mit dem Thementag. Eine Wiederholung im nächsten Schuljahr ist deshalb angedacht.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.