Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Neubebauung alte Messe Richtfest an feiner Adresse am Killesberg

Von
Auf dem ehemaligen Messegelände sind Handelsflächen, Terassenhäuser und das Stadthaus im Rohbau fertig. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie. Foto: Leif Piechowski

Stuttgart - Nach rund 13-monatiger Bauzeit ist die Neubebauung der alten Messe auf dem Killesberg im Rohbau fertig. Statt Ausstellungshallen beherrscht das Immobilienprojekt „Think K“ des Salzburger Investors Franz Fürst das ehemalige Messegelände. Ende November sollen die ersten Läden im Forum K an der Straße Am Kochenhof öffnen. Mit Supermärkten und Bankfilialen soll das neue Stadtteilzentrum die Nahversorgung im nördlichen Stuttgarter Stadtbezirk verbessern.

Erste Bewohner sollen Anfang 2013 einziehen

„Die Handelsflächen sind zu 90 Prozent vergeben“, sagte Fürst. Die ersten Bewohner der zum Park orientierten Terrassenhäuser sowie des markanten Stadthauses an der Stresemannstraße sollen Anfang 2013 einziehen. Von 74 Eigentumswohnungen zu Quadratmeterpreisen bis zu 6000 Euro sind laut Fürst bereits 75 Prozent verkauft. Für vier Millionen Euro noch zu haben ist ein 340 Quadratmeter großes Penthouse mit Schwimmbad auf der Dachterrasse.

Oberbürgermeister Wolfgang Schuster lobte die städtebauliche Qualität des 190-Millionen-Euro-Projekts. Fürst kündigte an, das neue Scenario auf der gegenüberliegenden Straßenseite am Kochenhof in der gleichen architektonischen Qualität wie das Think K bis Ende 2013 realisieren zu wollen. Statt eines Mode-Orderzentrums will Fürst für rund 50 Millionen Euro dort bis zu 100 Wohnungen bauen.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.