Die neuen Cavewomen mit ihrem Trainerteam. Foto: Hauser

Softball: Neuauflage der Cavewomen gut gestartet

Villingendorf. Die Villingendorf Cavemen gründen nach fünf Jahren Abstinenz eine Softballmannschaft und haben damit ab sofort wieder ein aktives Trainingsangebot für Frauen.

Man war damals sehr traurig in den Reihen der Höhlenmenschen, als die erfolgreiche Damenmannschaft, mehrfache Landes- und Verbandsligameister, mangels Trainer und Spielerinnen aus dem Ligabetrieb abgemeldet werden musste. Und viele Jahre mussten vergehen, bis nun ein Neuanfang gestartet werden konnte. 21 Mädels und gestandene Frauen kamen zum ersten Training, das die neugewonnene Frontfrau der Cavewoman, Jennifer Wuhrer, zusammen mit ihren beiden Co-Coaches, Verena Ohnmacht und Melanie Auber, mit viel Spaß und Engagement zum ersten Mal abhielten.

Jennifer Wuhrer ist eine hochkarätige Trainerin, die, aus der Jugend der Höhlenmenschen kommend, auf viele Erfolge und große Erfahrung im Softballsport zurück blicken kann. So gewann sie als Spielerin mehrmals die österreichische Meisterschaft und gehörte zum erweiterten Kader der deutschen Softball Nationalmannschaft. Ihre beiden Co-Coaches weisen ebenfalls langjährige Spielerfahrung vor.

Mit diesem neuen Sportangebot wenden sich die Villingendorf Cavemen an alle Frauen und Mädchen ab 15 Jahren. Auch an jene, denen es bisher nicht gelungen ist, Fuß zu fassen im Vereinsleben oder in ihrer neuen Heimat, sei es wegen einer Sprachbarriere durch Migrationshintergrund oder wegen eines Handicaps.

Trainiert wird immer montags ab 18.30 Uhr auf dem Baseballplatz in Villingendorf. Wer Lust hat, kann in sportlicher Kleidung dazu stoßen. Zusätzlich wird es am Samstag, 9. Oktober, von 15 bis 18 Uhr einen Softball-Schnuppertag geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: