Die SF Salzstetten hat mit Dominik Stoll einen Neuzugang im Team für die Saison 2023/24 – hier (von links): Vereinschef Holger Kreidler, Daniel Wehle, Dominik Stoll, Marc Bühler und Abteilunsleiter Matthäus Sascha. Foto: Hug

Bei den Sportfreunden aus Salzstetten ist man schon fleißig dabei, die Saison 2023/24 zu planen. So wechselt Dominik Stoll nach einem Jahr bei der SG Ahldorf/Mühlen zur Truppe von Marc Bühler auf den Wolfäcker.

Der Wechsel von Stoll hat mehrere Gründe. Zum einen wohnt der schnelle Allrounder seit Kurzem mit seiner Freundin in Salzstetten, außerdem arbeitet er zusammen mit Cheftrainer Marc Bühler in Calw bei der Polizei. Zusätzlich bietet ihm der neue Verein die Möglichkeit, seine ersten Schritte als Coach zu machen.

Mit Brüdern in Herzogsweiler/Durrweiler aktiv

Der Mittlere der Stoll Brüder verbrachte seine ganze Jugendzeit beim VfL Nagold, ehe er zu seinen Heimatverein SG Herzogsweiler/Durrweiler zurückkehrte. Hier spielte er zusammen mit seinem zwei Brüdern Patrick und Raphael und Trainer Dein Smajovic erfolgreich in der Bezirksliga und scheiterte zweimal knapp an der Relegation am Aufstieg in die Landesliga.

Für die kommende Saison ist das Trio Marc Bühler, Daniel Wehle und Dominik Stoll auf dem Feld auf allen wichtigen Positionen verteilt, womit Vereinschef Holger Kreidler schon immer gute Erfahrungen gesammelt hat.

Zuletzt war bekannt geworden, dass Daniel Pinjusic, der Teil des Trainerteams war, in der Winterpause zur SG Herzogsweiler/Durrweiler wechselte.