In diesem Jahr gibt es in Bad Wildbad keinen Naturpark-Markt (Archivbild) – dafür aber in Enzklösterle. Foto: Heinz Ziegelbauer

Die Naturpark-Märkte starten. Aber nicht in der Bäderstadt – dafür ein paar Kilometer weiter. Wir erklären, warum – und welche Kommunen sich dafür freuen können.

Die Saison der Naturpark-Märkte ist gestartet. Auch in diesem Jahr gibt es 20 solcher Märkte im gesamten Gebiet des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Dabei präsentieren landwirtschaftliche Betriebe und Direktvermarkter von Anfang Mai bis Ende Oktober „die ganze kulinarische und kunsthandwerkliche Vielfalt der Region“, heißt es in einer Mitteilung des Naturparks – von frischem Obst und Gemüse, Fruchtaufstrichen, Honig, Holzofenbrot über Produkte aus heimischer Wolle oder Holz bis hin zu Wildspezialitäten oder handgebrautem Bier aus der Region.