Gut eingelebt haben sich die Kinder im Naturkindergarten in Hörschweiler. Foto: Naturkindergarten

Die Waldachtäler Schneewiesenkinder freuen sich über den neuen Naturkindergarten und feiern ihr erstes Laternenfest.

Seit Mitte September erleben und erkunden die Schneewiesenkinder mit ihren Erzieherinnen das Gelände rund um den neuen Naturkindergarten in Hörschweiler.

Mit 16 Kindern startete das Naturkindergarten-Team, unter der Leitung von Bärbel Möhrle, mit Verena Bossert, Yvonne Wössner, Jennifer Hielscher und der Dualen Studentin Josephine Mutz. Aktuell besuchen jetzt bereits 20 Kinder den Naturkindergarten und somit ist die Gruppe nun voll belegt.

Die Schneewiesenkinder sind überall zu finden, denn sie sind jeden Tag draußen in der Natur. Ob am Häppersbach, auf den Schneewiesen, im Wald, bei Monis Ziegen und Hühnern, auf den Obstwiesen oder gemeinsam mit dem Förster und dem Jäger unterwegs – alles wird mit viel Freude und Spaß erkundet, dabei viel Neues entdeckt und erforscht. Die Kinder spielen, und lernen von Montag bis Freitag, mit allem, was die Natur hergibt.

Ganzheitliches Erleben der Kinder mit und in der Natur

Das ganzheitliche Erleben der Kinder mit und in der Natur sowie das Erfahren und Begreifen mit allen Sinnen ist dem Naturkindergarten-Team in Hörschweiler in der pädagogischen Arbeit mit den Schneewiesenkindern sehr wichtig.

Das Lernen über das eigenständige Tun braucht Zeit zum Erproben, Untersuchen und Experimentieren. So kann man die Natur erforschen und sie als einen wertvollen Schatz verstehen, den es zu bewahren gilt.

Die Alphornbläser sorgen für den musikalischen Rahmen. Foto: Naturkindergarten

Gute wetterfeste Kleidung ermöglicht den Kindern, sich täglich im freien aufzuhalten. Das Gelände der Schneewiesenkinder, befindet sich am Ortsrand von Hörschweiler, in Waldrandnähe, in einer sonnigen Lage. Der große beheizbare Bauwagen ist kindgerecht ausgestattet, verfügt über Wasser- und Stromanschluss sowie eine Toilette und bietet den Schneewiesenkindern Schutz bei Unwetter oder allzu schlechtem Wetter.

Im November feierten die Schneewiesenkinder mit ihren Erzieherinnen, trotz Dauerregen, gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern ihr erstes Laternenfest. Mit selbstgebastelten Laternen, Fackeln und bunten Lichtern, versammelten sich alle am Rathausplatz in Hörschweiler, um das St. Martinsspiel der Kinder zu bestaunen.

Dann zog ein langer Lichterzug zum Gelände des Naturkindergartens. Zur Freude aller Großen und Kleinen hatten sich dort die Alphornbläser „Bergfreunde“ aus Hallwangen in Stellung gebracht, um die ganze Schar mit stimmungsvollen Klängen zu empfangen.

Die musikalische Überraschung war gelungen und der Abend konnte bei Punsch, Glühwein, Butterbrezeln und allerlei selbst gemachten Fingerfood harmonisch ausklingen. Nun warten die Schneewiesenkinder gespannt auf die erste Advents- und Weihnachtszeit in der freien Natur.