Das Nationalparkzentrum - hier noch als Studie zu sehen - ist fertig. Nun wird der Holzbau vorgestellt und feierlich übergeben. Foto: Visualisierung: bloomimages

Neubau nach dreieinhalb Jahren Bauzeit abgeschlossen. Livestream überträgt Feier.

Region - Der Neubau des Nationalparkzentrums Ruhestein ist nach dreieinhalb Jahren Bauzeit fertiggestellt. Nun wird der Holzbau vorgestellt und feierlich übergeben.

In einem Live-Stream am Freitag, 16. Oktober, ab 14.30 Uhr hat die Öffentlichkeit die Gelegenheit, die Feier mitzuerleben und einen Blick in das Gebäude zu werfen. Nach einer Ansprache von Ministerpräsident Winfried Kretschmann sprechen Finanzministerin Edith Sitzmann, Umweltminister Franz Untersteller und Verkehrsminister Winfried Hermann in einer Talkrunde über den Neubau und seine Bedeutung für den Nationalpark Schwarzwald.

Ab 1. März 2021 für Öffenltichkeit zugänglich

In einer weiteren Gesprächsrunde beleuchten die Kuratoriumsvorsitzende der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Rita Schwarzelühr-Sutter, Wolfgang Schlund, Leiter des Nationalparks, und Klaus Michael Rückert, Vorsitzender des Nationalparkrats, den Vermittlungsauftrag des Nationalparks sowie die Bedeutung des neuen Zentrums für die Region. Mehrere Kurzfilme dokumentieren die Baustelle und geben Einblicke ins Gebäude, heißt es in der Ankündigung.

Die Übergabe wird im YouTube-Kanal des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg übertragen und ist unter dem Link www.youtube/bEw0iJOGSeU abrufbar. Für die Öffentlichkeit soll das Nationalparkzentrum ab dem 1. März 2021 zugänglich sein. Voraussichtlich am 1. Juni 2021 nehme das Nationalparkzentrum Ruhestein dann den unbeschränkten Betrieb auf. Abhängig sei diese Planung von der Entwicklung der Corona-Pandemie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: