Zunftchef Bernhard Wuhrer (links) mit Stefan Bauser von der Stadtkapelle bei der Eröffnung der Jubiläumsausstellung in der Alten Schule. Foto: Breisingen

Zum Jubiläumsjahr 100 Jahre Schömberger Narrenzunft ist eine neue Zunftfahne gefertigt worden. Diese wird im Rahmen eines zweitägigen Fests, Samstag und Sonntag, 20. und 21. August, feierlich eingeweiht.

Schömberg - Zunftmeister Bernhard Wuhrer betont, dass sich die Zunft schon seit einigen Jahren mit der Beschaffung einer Zunftfahne befasst habe. Dies dann aber wieder verworfen habe.

Die Idee sei aber nun zum 100-Jahr-Jubiläum wieder aufgetaucht, nachdem das geplante Landschaftstreffen Neckar-Alb Ende Januar coronabedingt nicht stattfinden konnte. Die Zunft musste sich mit einer Jubiläumsausstellung in der Alten Schule begnügen.

Wuhrer betont, dass das Jubiläum aber ein denkwürdiges Datum sei, das nachhaltig in Erinnerung bleiben müsse. Daher habe man sich für die Anschaffung einer Zunftfahne stark gemacht. Denn auch andere Narrenzünfte und örtliche Vereine wie die Bürgergarde, die Stadtkapelle oder der Liederkranz hätten eigene Fahne.

Ergänzung zu "Täfelebua"

Die Zunftfahne wird künftig bei Narrentreffen und am Fasnetssonntag bei den Umzügen vor der Schömberger Abordnung von Fahnenträgern getragen – in Ergänzung zum "Täfelebua".

Nun, so Wuhrer, habe man eine "wunderschöne Fahne", die allerdings erst am Festsonntag beim Gottesdienst öffentlich zu sehen sein wird.

Keine Sommerfasnet

Die Fahnenweihe werde aber keine "Sommerfasnet" sein; niemand werde im Häs erscheinen, stellt Wuhrer klar, und: "Es wird auch nicht gejuckt."

Das Programm beginnt am Samstag, 20. August, um 16 Uhr auf dem Marktplatz mit dem Fassanstich und Unterhaltung durch die AH-Musik "Reiß aus". Ab 20 Uhr spielen "Die Jauchzaaa".

Festgottesdienst mit Weihe

Am Sonntag, 21. August, ist um 6 Uhr Festanschießen. Der Gottesdienst mit Fahnenweihe in der Stadtkirche beginnt um 9.30 Uhr. Um 10.30 Uhr ist Fahnenumzug auf dem Marktplatz, wo ab 11 Uhr zum Frühschoppen und Mittagessen mit der Stadtkapelle Schömberg eingeladen wird. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Es spielt der Musikverein Zimmern unter der Burg. Um 16 Uhr startet der Hammellauf. Für Kinder gibt es ein Karussell und eine Hüpfburg. Ab 17 Uhr ist musikalische Unterhaltung mit "Dia Zwoa ond nomol Zwoa".

Eingeladen sind zur Fahnenweihe laut Wuhrer alle diejenigen, die auch beim Landschaftstreffen dabei gewesen wären, darunter natürlich die Mitgliedszünfte der Fasnetslandschaft Neckar-Alb, befreundete Zünfte aus der Region und andere aus der -Schwäbischer-Alemannischer Narrenzünfte. "Die kommen aber nicht in Mannschaftsstärke, sondern schicken kleinere Abordnungen."