Ein Meer aus Holzäpfeln bevölkert die Straßen. Foto: Weisser

Die Dunninger Narren haben beim großen Holzäpfelsprung am Sonntagnachmittag erneut ein tolles Bild abgegeben.

Eine Woche nach dem Eschachsprung zogen 450 Kleidlesträger durch die Straßen von Holzäpfelhausen. Eine stattliche Zahl von Zuschauern säumte die Umzugsstrecke.

Auf dem ersten Teilabschnitt vom Kreisverkehr bis zum Beginn der Rottweilerstraße juckten die Holzäpfel und Stämme in Formation auf den Holzäpfelmarsch - vorne raus die Gardemädchen und die Dunninger Musiker. Zwischendrin reihte sich die Stettener Musikkapelle ein.

Schunkeln zum Holzäpfelwalzer

Auf dem Rückweg hielt der Umzug immer wieder an und es wurde auf der Straße zum Holzäpfelwalzer geschunkelt. Dabei wurden die Zuschauer miteinbezogen. Nach dem Umzug erfolgte auf dem Dorfplatz von der Moste herunter die „ Lichtputzschere“. Missgeschicke einzelner Bürger wurden publik gemacht. Der Musikverein spielte zur Unterhaltung auf.