Narrenpräsident Patrick Knöpfle inmitten der bunten Kinderschar beim Abschluss des Balls Foto: Klausmann

Am Schmotzigen ist Kindertag bei der Narrenzunft Beffendorf, über diese Tradition freuten sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Kinder.

Nachdem die Narren zuerst die Kindergartenkinder und dann die Grundschüler am Vormittag besucht hatten, startete ein weiterer Fasnetshöhepunkt in der Turn- und Festhalle. Den festlichen Schmuck der Halle hatte Pfarrer Schwer schon ausgiebig beim Schülergottesdienst am Mittwoch gelobt.

Patrick Knöpfle führt durchs Programm

Punkt 14 Uhr startete das Programm mit dem Einzug von Hansele, Schantle und vielen kleinen Hagen. Zunftmeister Patrick Knöpfle begrüßte die kunterbunte Gästeschar und führte anschließend gekonnt durch das Programm.

Die kleine und die mittlere Garde zeigten ihr Können, die Krabbelgruppe, der Kindergarten und die Schule hatten tolle Auftritte einstudiert und bekamen viel Applaus. Schöne Tradition ist es, dass die Kindergarde Waldmössingen in Beffendorf ihren Showtanz zeigt und fröhlich als Schwarzwaldmädels durch die Halle tanzte.

Zwischen den Auftritten blieb genug Zeit für die jungen Gäste, um durch die Halle zu toben und zu tanzen. Auch der Narrenpräsident wurde von der Fröhlichkeit angesteckt und führte die Kinder bei der „PoKo-naise“ an.

Ein gelungenes Fest

Zum Abschluss kamen noch einmal alle Mitwirkenden auf die Bühne, die Leiterinnen der Gruppen bekamen einen Sekt und alle Kinder ein Getränk und einen Essensgutschein.

Dieser bunte Anblick auf der Bühne war ein schöner Abschluss für ein gelungenes Fest und der Start für die großen Narren in eine glückselige Fasnet.