Foto: SDMG / Schulz

Bei einem Unfall auf der B 28 nahe Ergenzingen sind am Montagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden.

Rottenburg-Ergenzingen - Ersten Angaben vor Ort zufolge kam ein Mercedes-Fahrer gegen 15 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in einer lang gezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Der Mercedes wurde durch den Zusammenstoß über die Leitplanke geschleudert, wo er zum Stehen kam. 

Die Feuerwehr aus Ergenzingen war mit zwei Fahrzeugen und 16 Kräften im Einsatz, um den Autofahrer zu befreien. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, der Lkw-Fahrer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Der Rettungsdienst war mit einem Rettungshubschrauber, einem Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen im Einsatz. Die Polizei hatte drei Steifen im Einsatz. 

Der Mercedes und die Lkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 28 für etwa drei Stunden voll gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: