Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Zwischen Pilgern und Wandern

Von
Sie sind den Johannes-Brenz-Weg (im Hintergrund die Burg Hornberg) schon mal vorgegangen: Hans-Joachim Schaible (von links), Marianne Ottmar, Susanne Haselbacher, Katrin Bangert, Erna Gerber, Hans-Jürgen Schmidt, Manfred Schüsselin und Dekan Ralf Albrecht. Foto: Werner Foto: Schwarzwälder Bote

Als Pilger durch den Schwarzwald wandern? Der Evangelische Kirchenbezirk Nagold, die Evangelische Erwachsenenbildung und der Schwarzwaldverein laden dazu gemeinsam ein.

Nagold. Die Premiere findet am Donnerstag, 2. August statt. Gestartet wird um 9.30 Uhr am Bernecker See. Die Rundtour ist 14,5 Kilometer lang, führt durch das Köllbachtal zur Burg Hornberg, von dort weiter nach Zwerenberg und zurück nach Berneck in die Laurentiuskirche. Die Teilnehmer sind viereinhalb Stunden unterwegs und überwinden knapp 400 Höhenmeter. Dekan Ralf Albrecht hat das "besondere Angebot" im Beisein von Erziehungswissenschaftlerin Susanne Haselbacher, Pfarrer Manfred Schüsselin, dem Naturschutzwart im Kreis Calw, Hans-Jürgen Schmidt sowie Wegewart Hans-Joachim Schaible und Naturschutzwart Wilhelm Huber, beide vom Altensteiger Schwarzwaldverein vorgestellt.

Meditationswege entlang der Nagold

Bei "Wandern-Plus" geht es für Albrecht nicht nur darum, zu Fuß alleine oder mit anderen auf alten und neuen Wegen in der Natur unterwegs zu sein, sondern Gott und sich selbst neu zu begegnen, das Wunder der Schöpfung mit allen Sinnen zu erfassen und Schätze der Kirchengeschichte zu entdecken. Pilgerbegleiter ist Pfarrer Manfred Schüsselin. Geplant und ausgeschildert werden sechs bis sieben Motto- und Besinnungs- beziehungsweise Meditationswege entlang der Nagold von Altensteig bis Wildberg mit unterschiedlichen Schwerpunkten. "Jeder kann bei Wandern-Plus mitmachen" bietet Dekan Albrecht an und hofft bereits beim Start am 2. August in Berneck auf viele Teilnehmer. Hans-Jürgen Schmidt gefällt, dass man dabei zur Ruhe und inneren Einkehr finden kann, die durch "geistliche Übungen" und den Besuch "kirchlicher Schätze" noch verstärkt werden könne – bei der ersten Tour zum Beispiel die Gotteshäuser in Hornberg, Zwerenberg und Berneck, die an diesem Tag geöffnet sind.

Für Wilhelm Huber ist Wandern-Plus ein "Jakobsweg piccolo". Pfarrer Schüsselin kann sich vorstellen, dass das Angebot auch für Schulklassen als Religionsprojekt interessant sein könnte. "Jeder profitiert auf seine Weise davon", ist Albrecht überzeugt. Eine Anmeldung für die Auftaktveranstaltung sei nicht erforderlich, man sollte nur spätestens um 9.30 Uhr am Pavillon vor dem Bernecker See eintreffen.

Das meditative Wandern ist für Susanne Haselbacher von der Evangelischen Erwachsenenbildung nördlicher Schwarzwald eine Erholung für Leib, Seele, Geist und eine gute Möglichkeit, das eigene Leben "zu reflektieren und in Einklang zu bringen". Die Burg Hornberg erreichen die Wanderer auf dem Johannes-Brenz-Weg. Der Reformator (1499 bis 1570) hielt sich zwischen den 1549 und 1551 als Zuflucht auf der Burg auf. Er war ein Freund und Mitstreiter von Martin Luther.

Weitere Informationen: www.outdoor.active.com

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.