Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Wahre Helden stehen in der Bibel

Von
Rund 120 Kinder nahmen am Zeltlager der Gemeinde Gottes teil. Foto: Hüge Foto: Schwarzwälder Bote

Wer ist der Held in deinem Leben? Mit dieser Frage beschäftigten sich eine Woche lang annähernd 120 Kinder bei dem Zeltlager der Gemeinde Gottes Nagold in Sulz am Eck auf dem Braunjörgen.

Nagold. Zunächst begegneten die Kinder bekannten Superhelden aus fiktiven Erzählungen und der Welt der Fantasie wie Spiderman, Captain America, Hulk oder Wonder Woman. In der Bibel gibt es jedoch auch Helden: So kämpfte beispielsweise ein einfacher Hirtenjunge namens David gegen den Riesen Goliath und besiegte diesen mit einer einfachen Steinschleuder und dem Beistand Gottes.

Der Jünger Petrus konnte sogar wie Jesus auf dem Wasser gehen und vollbrachte ebenfalls Wunder, weil er Jesus glaubte und ihm nachfolgte. Esther vereitelte unter Todesängsten einen ganzen Mordkomplott gegen das Judenvolk und rettete mit ihrem Mut das Volk vor dem Tod.

Jedes Team beschäftigte sich mit einem Helden aus der Welt der Comics und mit einem Helden aus der Bibel. Die Unterschiede und was das mit jedem Einzelnen zu tun hatte, wurde in mehreren Gruppenarbeiten den Kindern nahe gebracht.

So durften die Kinder erkennen, dass der große Unterschied darin besteht, dass die wahren Helden Glaubenshelden waren, die an Gott und seinen Sohn Jesus Christus glaubten. So kann auch heute jeder zu einem wahren Helden werden, der Jesus in sein Leben einlädt und seine Ängste und Schwächen besiegen.

Teamgeist wird gestärkt

Bei viel Spiel und Spaß, wurde die Gruppendynamik gefördert und der Teamgeist gestärkt. Mit Kreativität, wurden Theaterstücke ausgearbeitet, die die Geschichte der Helden darstellten und in den Abendveranstaltungen im Plenum das gesamte Camp begeisterte. Ein wesentlicher Teil dabei war der gemeinsame Lobpreis, der über das gesamte Gelände zu hören war und die Herzen der Kinder auch über das Camp hinaus noch lange erfreuen wird.

Im Hintergrund arbeiteten insgesamt 50 Mitarbeiter und Helfer, um dieses Camp möglich zu machen, bei dem Kinder im Alter zwischen sechs und 15 Jahren im Mittelpunkt stehen. Daher auch der Name: KIM-Camp.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading