Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Und plötzlich spielen sie Hauptrollen

Von
Mit einer ausgefeilten Choreografie begeistern die Nagolder Tänzer das Publikum im Europa-Park. Foto: Schwarzwälder-Bote

Nagold. Anfangs konnten es die Tänzer der Tanzschule "Quiet Storm Street Dance Unity" aus Nagold gar nicht fassen. Vergangenes Jahr noch waren die Nagolder zu Gast bei den "Horror Nights" im Europa-Park in Rust – und heute sind sie ein Teil davon. Im Laufe des Jahres 2013 wurde Sebastian Rosenbaum, der Leiter des "Horror Nights"-Projekts auf Star-Choreograf Steven Christ aus Nagold aufmerksam. Und auf einmal ging alles Schlag auf Schlag.

Dann konnte der Inhaber der Tanzschule "Quiet Storm" in Nagold, Steven Christ, seinen beiden Tänzern Konstantin Miller und Aylin Dürr, die gerade in der Tanzschule zum Background-Tänzer und Tanzlehrer ausgebildet werden, verkünden, dass für sie ein großes Tanz-Projekt im Europa-Park vor der Türe steht: die "Horror Nights".

Jetzt hieß es trainieren, denn schließlich musste eine Choreografie für den chinesischen Marktplatz der "Horror Nights" und eine Choreografie für den "Vampire’s Club" entwickelt und einstudiert werden. Dazu war die Kreativität von Steven Christ gefragt. Der nun seit 33 Jahren leidenschaftliche Tänzer und Choreograf entwickelte eine 13 Minuten dauernde Marktplatz-Choreografie und eine zweite Choreografie für den Club in der Länge von zwei Minuten. Rechtzeitig stand alles, und die ersten Proben in den Trainingsräumen des Europa-Park konnten beginnen. Auch der Vierte im Bunde, Sebastian Falk, der zwei Monate zuvor bei einem Dance Casting ausgesucht worden war, lernte die Bewegungsabläufe schnell. Jetzt hieß es nur noch, sich bei der Eröffnung vor den ersten Gästen zu beweisen.

Mit großer Nervosität und Respekt gingen die Tänzer an diese Sache heran. Es wurde ein Erfolg. Mittlerweile ist die Crew schon das sechste Wochenende hintereinander im Europa-Park, um ihre Show zu präsentieren. Noch bis 2. November finden die "Horror Nights" im Europa-Park statt.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.