Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Unbekannter bedrängt 19-Jährige

Von
Der unbekannte Mann wurde zudringlich und griff dem Mädchen durch den Hosenbund ans Gesäß.(Symbolfoto) Foto: dpa

Nagold - Eine 19-Jährige ist am Mittwoch um die Mittagszeit in der Max-Eyth-Straße in Nagold von einem Unbekannten bedrängt worden. Die Polizei bittet nun um Mithilfe.

Die Frau war gegen 12.25 Uhr vom Lidl-Parkplatz aus die Treppe zur Max-Eyth-Straße hochgegangen, als sie bemerkte, dass sie von einem Mann verfolgt wird. Plötzlich kniff ihr der Unbekannte in den Po. Hierauf entschuldigte sich der Mann zunächst in gebrochenem Deutsch. Danach ging die junge Frau weiter auf dem Gehweg in Richtung Berufsschulzentrum.

Hierbei bemerkte sie, dass der Unbekannte sie weiter verfolgte. In Höhe der Bushaltestelle schloss er zu ihr auf, packte die 19-Jährige und drehte sie gewaltsam zu sich herum. Er griff der jungen Frau durch den Hosenbund ans Gesäß. Die Geschädigte setzte zur Wehr und schlug dem Täter mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser die Flucht in Richtung des Wohngebiets Schleifmühle ergriff.

Zeugen sind auf das Geschehen aufmerksam geworden und konnten den Täter auf der Flucht beobachten. Das eigentliche Ausmaß der Tat war für sie allerdings nicht erkennbar. Eine weitere Zeugin sah, wie der Täter auf den Lidl-Parkplatz zurückkehrte und schließlich mit einem alten schwarzen Renault Twingo davon fuhr. Das Kennzeichen ist nicht bekannt.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, schwarzes oder dunkelbraunes Haar mit "Undercut"- Frisur, rundes Gesicht mit hervortretenden Augen, Dreitagebart und südländischer Teint. Er spricht gebrochen Deutsch und war mit einem Pulli sowie hellen Jeans bekleidet. Er trug keine Jacke. Durch den Faustschlag dürfte er Verletzungsspuren im Gesicht aufweisen, möglicherweise trägt er auch ein Pflaster. Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass der Täter im Raum Nagold wohnhaft ist.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 07452/93050 beim Polizeirevier Nagold zu melden.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.