Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Supertalent: Mädels der "Quiet Storm Unity" weiter

Von
Simona Longo (rechts) und Melina Ertunc aus Ebhausen präsentieren eine Tanz-Performance. Foto: TVNOW/Stefan Gregovorius

Nagold - Zwei Mitglieder der "Quiet Storm Unity" gaben ihr Können bei der RTL-Show "Das Supertalent" zum Besten. Die Jury war von den Nachwuchstänzerinnen begeistert.

Die jungen Tänzerinnen Simona Longo (12) aus Ebhausen und Melina Ertunc (10) aus Nagold sind normalerweise Teil der Tanzgruppe "Quiet Storm Street Dance Unity", doch bei "Das Supertalent" durften sie ihr Können als Duo zeigen.

Gemeinsames Hobby

Die Mädchen kennen sich durch ihr gemeinsames Hobby und sind auch neben dem Tanzen gut miteinander befreundet. "Melina ist kreativ und verrückt", beschreibt Simona ihre Freundin, und Melina findet: "Simona ist lustig und nett." Simona besucht die siebte Klasse des Gymnasiums (Lieblingsfach: Französisch), Fünftklässlerin Melina besucht die Realschule (Lieblingsfächer: Sport und Englisch).

Für ihren Auftritt hatten sich die beiden Mädchen etwas Besonderes einfallen lassen, denn mit ihrem Tanz wollten sie eine Geschichte über den Krieg erzählen, und welche Konsequenzen dieser für die Kinder hat. "Es sind immer die Kinder, die darunter leiden und ihr Zuhause verlassen müssen", erklärt Simona. "Wir wollen die Menschen zum Nachdenken bringen." Von dieser Message ist Sarah Lombardi beeindruckt: "Ich finde es bewundernswert, dass man sich in so einem jungen Alter solche Gedanken macht."

Am Samstag war es dann so weit. Mit ihrer aufwendig gestalteten Darbietung konnten die beiden Nachwuchstalente die Herzen der Jury im Sturm gewinnen und kamen so in die nächste Runde. Fans dürfen sich also auf ein Wiedersehen freuen.

Artikel bewerten
11
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.