Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.

Feuer in Fabrik. Ausbreiten der Flammen kann verhindert werden. Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz.

Nagold-Iselshausen - Ein Brand in einer Fabrik in Iselshausen hat am Dienstagmorgen Feuerwehren aus dem ganzen Landkreis auf den Plan gerufen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Gegen 5.30 Uhr löste eine automatische Brandmeldeanlage des Gebäudekomplexes aus. Nach ersten Erkenntnissen haben Paletten mit Kunststoffteilen und Verpackungsmaterial Feuer gefangen. Der Brand konnte durch die Feuerwehr kontrolliert gelöscht werden.

Ausbreiten der Flammen verhindert

In Absprache mit der Feuerwehr erging aufgrund der großen Rauchentwicklung eine Warnmeldung an die Bevölkerung, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Um 9.30 Uhr wurde die Warnmeldung wieder zurückgenommen.

Ein Ausbreiten der Flammen konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehren aus Nagold, Calw, Iselshausen, Gündringen Schietingen und Vollmaringen waren mit 13 Fahrzeugen und 80 Feuerwehrkräften im Einsatz. Das Polizeirevier Nagold und Calw war mit drei Fahrzeugen und sechs Beamten vor Ort.

Brandursache und Schadenshöhe noch unklar

Der Rettungsdienst und der DRK-Ortsverein Nagold/Wildberg waren mit zehn Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz. Sie versorgten die Einsatzkräfte im Gerätehaus Iselshausen mit warmen Getränken und Speisen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Schadenshöhe und Brandursache übernommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: