Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Schüler-Generationen geprägt

Von
Eckhard Flik und Volkmar Wissner (rechts) wurden in den Ruhestand verabschiedet.Foto: OHG Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold. Verdiente Kollegen wurden auch in diesem Jahr am OHG aus dem aktiven Schuldienst entlassen. Eckhard Flik (zwölf Jahre am OHG), Michael Seidel (21 Jahre am OHG) und Volkmar Wissner (28 Jahre am OHG) treten in den verdienten Ruhestand ein, nachdem sie in den vergangenen Jahren Generationen von Nagolder Schüler geprägt haben.

Sommerferienkurse

Eckhard Flik arbeitete nach seinem Referendariat von 1984 bis 2008 bei der Firma IBM in verschiedenen Positionen, um dann die vergangenen zwölf Berufsjahre am OHG zu unterrichten. Als Leiter der Fachschaft Mathematik und als Mitglied im Personalrat hat er viel für das Nagolder Gymnasium bewegt. Seine Begeisterung für seine Fächer Mathematik und Physik hat sich auf seine Schüler übertragen. Insbesondere war es ihm ein Anliegen, Schülern, die sich schwertaten zu helfen. Flik leistete deshalb wertvolle Aufbauarbeit für die jährlich stattfindenden Sommerferienkure des OHG und leitete dieses wertvolle Förderprogramm über viele Jahre.

Michael Seidel unterrichtete nach seinem Referendariat in Wiesbaden fast ein Jahrzehnt an der Deutschen Blindenstudienanstalt in Marburg seine Fächer Deutsch, Religion und Sport. Im Anschluss war er mehrere Jahre für das Bischöfliche Ordinariat der Diözese Rottenburg tätig, um dann zuerst in Stuttgart am Kepler-Gymnasium und seit 1999 am OHG zu unterrichten. Außerdem hatte Seidel zwölf Jahre lang am Seminar Karlsruhe einen Lehrauftrag für die Fächer Pädagogik und Pädagogische Psychologie und bereitete so Referendare auf ihren Beruf vor. Seine zahlreichen Studienfahrten für die Schüler der Oberstufe von Prag, über Irland bis in den Süden Europas bereicherten über viele Jahre das Schulleben des OHG.

Volkmar Wissner begann sein pädagogisches Wirken vor 38 Jahren als Referendar am Theodor-Heuß-Gymnasium in Mühlacker, anschließend unterrichtete er 28 Jahre am OHG Nagold. Als wichtiges Mitglied der Fachschaft Musik weckte er bei seinen Schülern die Freude an Musik, leitete Chöre, studierte Musicals ein und führte Musikkurse erfolgreich zum Abitur.

Talentshow Offene Bühne

Sein unerschöpfliches Maß an Kreativität war Quell für zahlreiche künstlerische Bausteinen, die das Schulleben am OHG Jahrzehnte lang bereicherten, so wie etwa die Talentshow "Offene Bühne" und das "Cafe of Art". Die von ihm seit einigen Jahren betriebene Partnerschaft des OHG mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart im Rahmen des Projektes "Bach bewegt" hat vielen Schülern Momente beschert, an die sie sich ihr ganzes Leben erinnern werden.

Die verdienten Kollegen wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum Ende des Schuljahres vom ebenfalls scheidenden Schulleiter Walter Kinkelin verabschiedet.

Das Wirken weiterer Kollegen, die das OHG ebenfalls verlassen, sei es, weil ihr Referendariat zu Ende geht oder sie versetzt werden, wurde im Rahmen der Veranstaltung in der Stadthalle ebenfalls gewürdigt.

Referendare, die ihre Ausbildung am OHG abgeschlossen haben und es verlassen sind: Oliver Lehmann, Nicolai Deichl, Tina Egner, Susanne Erhardt, Linda Jauch, Markus Matern und Esther Meißer.

Versetzt werden: Tamara Volk und Verena Müller.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.