Betrüger haben versucht, die Frau zu einer Überweisung zu bewegen. (Symbolbild) Foto: dpa

74-Jährige aus Böblingen wirkt nervös. 50-jähriger bietet Hilfe an. Polizei bestätigt Betrugsversuch.

Nagold - Ein aufmerksamer Passant hat eine 74-Jährige am Mittwochabend in Nagold vor dem Verlust einer Geldsumme im unteren vierstelligen Bereich bewahrt. Die Frau war zuvor auf eine Telefonbetrugsmasche reingefallen.

Frau aus Böblingen wollte Überweisung tätigen

Der 50-jährige Mann wurde auf die offenbar nervöse Frau gegen 18.45 Uhr in der Turmstraße aufmerksam und bot ihr seine Hilfe an. Bei einem Gespräch erklärte die im Landkreis Böblingen wohnhafte Frau dann, dass sie in einem Geschäft in der Bahnhofstraße eine Geldüberweisung tätigen müsse.

Der 50-Jährige wurde skeptisch und verständigte die Polizei. Die Polizisten stellten dann fest, dass die Frau seit Anfang Juli mehrere Telefonate von einem noch unbekannten Täter erhielt, der sie aufforderte, einen noch offenstehenden Geldbetrag aus einem gemeinsamen Urlaub mit ihrer Tochter zu begleichen. Weitere polizeiliche Ermittlungen bestätigten den Betrugsversuch.