Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold "Nur quatschen bringt auch nichts"

Von
Arnd Röhm ist am Samstag mit seiner Zaubershow "Magische Momente" zu sehen.         Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Beim Zaubern ist Arnd Röhm aus Jettingen voll in seinem Element. Wer sich selbst davon überzeigen möchte, kann das bei seiner Zaubershow "Magische Momente" am Samstag, 21. April, im Kubus in Nagold.

Nagold. Dabei hat der 47-Jährige erst 2010 damit angefangen. "Ich gehöre tatsächlich nicht zu den Leuten, die schon als Kind einen Zauberkasten hatten", erzählt er. Erst durch seine Kinder sei er vor acht Jahren zum Zaubern gekommen. "Für den Kindergeburtstag meiner Tochter hab ich mit ein paar Tricks angefangen", erinnert sich Röhm. Nachdem die zweite Tochter, dann ebenfalls eine Zaubershow zu ihrem Geburtstag wollte, seien ihm die Tricks ausgegangen. "Zuerst habe ich ein paar Utensilien im Internet bestellt. Das war aber nicht das Wahre", berichtet er. Seine Frau habe ihm schließlich einen Basis-Zauberkurs in Köln geschenkt. "Und nach den ersten zwei Stunden wusste ich: Das ist es", sagt Röhm strahlend.

Und so ließ sich der Jettinger, der eigentlich als Elektroplaner bei Daimler arbeitet, an der Zaubererakademie zum Zauberkünstler ausbilden. "Dann kam noch eine Ausbildung und noch ein paar Kurse dazu." Inzwischen wurde er nach einer Prüfung, die er mit der Note sehr gut bestand, in den Magischen Zirkel aufgenommen. "Das ist ein Verbund von etwa 3000 Zauberkünstlern", erklärt er.

"Am liebsten mag ich die Tischzauberei", so Röhm. Denn da sei man ganz nah am Publikum. "Ich liebe den Kontakt zu den Menschen." Die Tischzauberei setzt er vor allem bei "Magic-Dinner", also magischen Abendessen, ein. "Da gibt es ein Drei-Gänge-Menü und zwischen den Gängen zaubere ich für die Gäste", erklärt er. Das sei etwas ganz anderes als vor Kindern zu zaubern. "Das ist ein Riesenunterschied", sagt er. So ließen Erwachsene sich gerne leiten und folgten einem roten Faden. "Das trifft vor allem auf die Frauen zu. Die Männer konzentrieren sich eher darauf, herauszufinden, wie die Tricks funktionieren." Ganz anders sei das bei Kindern. "Die wollen keinen roten Faden durch die Show, sondern einfach einen Trick nach dem anderen sehen." Es gebe auch Tricks, die er vor Kindern nicht mehr zeige. "Kinder denken anders und durchschauen manche Tricks viel schneller als Erwachsene", sagt Röhm.

Generell sei der Bedarf an Zauberkunst bei Erwachsenen viel höher als bei Kindern. "Ich werde hauptsächlich für Firmenfeiern, Hochzeiten und Weihnachtsfeiern gebucht. Kindergeburtstage sind kaum dabei", so Röhm.

Der Jettinger Zauberkünstler macht aber nicht nur Tischzauberei, sondern auch Bühnenauftritte. So wird er auch am 21. April im Kubus in Nagold auftreten.

"Das ist dann ein Erwachsenenprogramm in zwei Teilen", verrät er. Der erste Teil wird sich rund um das Thema Schwaben drehen, im zweiten teil begibt sich Röhm mit den Zuschauern auf eine Zeitreise. Denn ein guter Zauberer braucht laut Röhm nicht nur Fingerfertigkeit. Er muss das Publikum auch unterhalten und an die Hand nehmen. "Aber nur quatschen bringt auch nix", sagt er und lacht.

Bei Arnd Röhm scheint die Mischung zu stimmen. Der Tourplan stehe schon mit Veranstaltungen bis zum nächsten Sommer. "Und für dieses Jahr sind schon einige Zusatzshows geplant."

Röhm zaubert aber nicht nur zur Freude des Publikums, sondern auch für den guten Zweck. Bei öffentlichen Auftritten hat er die Spendenkasse immer mit dabei und sammelt – meist projektbezogen für die Kinderklinik Tübingen. Einmal im Jahr zaubert er auch für die Kinder, die dort behandelt werden. "Das ist meine Art etwas zurückzugeben", sagt er. Schließlich habe er selbst das Glück, dass seine zwei Kinder gesund seien.

Arnd Röhms Zaubershow "Magische Momente" im Kubus Nagold startet am Samstag, 21. März, um 19.30 Uhr mit einem Sektempfang. Die Show beginnt um 20 Uhr und dauert zweimal 45 Minuten. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 18,50 Euro / Kinder bis zwölf Jahren 15 Euro. Reservierungen sind unter Telefon 07452/74 04 44 oder per Mail an info@arnd-roehm.de.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading