Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Musik in der Wachsenden Kirche

Von
Der Posaunenchor Hochdorf Schietingen gestaltete eine Abendserenade. Foto: Halter Foto: Schwarzwälder-Bote

Nagold. Nachdem die Bläser des Posaunenchores Hochdorf-Schietingen am Stadtteiltag von Schietingen und Gündringen bereits ihren ersten Auftritt auf dem Gartenschaugelände mit Bravour gemeistert hatten, begrüßte Chorleiter Andreas Schittenhelm jetzt im Rondell der "Wachsenden Kirche" zahlreiche wetterfeste, den kühlen Abendtemperaturen trotzende Zuhörer zur ersten Abendserenade des Posaunenchores.

Wenige Minuten vor Beginn war der endgültige Ort der Veranstaltung noch unklar. Bei einsetzendem Regen wäre die "Soiree" in Nagold Stadtkirche zur Aufführung gelangt.

In seiner erfrischenden Moderation brachte Schittenhelm den Gästen das musikalische Motto des Abends näher: "Wie lieblich klingt der Maien." Mit dem gleichlautenden Choralvorspiel eröffneten die Musiker dann auch den konzertanten Reigen. Stücke von Edvard Grieg, Johann Sebastian Bach oder Johan Pachelbel gehörten ebenso zum Repertoire wie moderne Arrangements von Richard Roblee, Frank Dörschel oder Hans-Ulrich Nonnenmann. Als kleines Schmankerl gelang Andreas Schittenhelm das Kunststück, die anwesenden Zuhörer in einen dreistimmigen Kanon einzubinden.

"Wie lieblich klingtder Maien"

Jeden Dienstag wird Interessierten Besuchern während der Landesgartenschau in der Wachsenden Kirche eine geistliche Abendmusik geboten.

Die nächste Abendserenade des Posaunenchores Hochdorf Schietingen findet am 10. Juli ab 19 Uhr abermals in der "Wachsenden Kirche" statt.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading