Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Mountainbiker erhalten Anlaufstelle

Von
Frank Ellenberger (Mitte) wurde zum Sprecher der Interessengemeinschaft gewählt, Peter Kienzle (links) und Sven Randecker unterstützen ihn. Foto: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Im Bereich des Mittleren Schwarzwalds, zwischen der Schwarzwaldhochstraße und dem Schönbuch, fehlte bisher eine Anlaufstelle für Mountainbiker. Diese Lücke wurde jetzt mit der Gründung der "Interessengemeinschaft Schwarzwald Mitte" geschlossen.

Nagold. Der Einladung zur Gründungsversammlung der "Interessengemeinschaft Schwarzwald Mitte" in der Deutschen Initiative Mountainbike (DIMB) waren zwar nur sechs von 70 Eingeladenen gefolgt. Dennoch wurde die von Frank Ellenberger initiierte Gründung im Beisein von Heiko Mittelstädt von DIMB und deren Vorstand Thomas Lutz aus Balingen durchgezogen und ein Sprecher sowie zwei Stellvertreter gewählt. Mittelstädt fasste zum Schluss zusammen: "Die Interessengemeinschaft ist hiermit gegründet." Diese soll sich für ein umfassendes Wegenetz in der gesamten Region einsetzen und als Ansprechpartner bereitstehen.

Der Wahl voraus gingen die Vorstellungen der Kandidaten für eine Sprecher- beziehungsweise Stellvertreter-Aufgabe in dem neu zu gründenden Gremium. Neben dem Nagolder Frank Ellenberger stellte sich Peter Kienzle aus Pfalzgrafenweiler vor. Er ist aktiver Mountainbiker und führt Touren im Raum Baiersbronn mit seinen elf genehmigten Mountainbike-Strecken. Ihm war es wichtig, eine Anlaufstelle für Mountainbiker zu schaffen.

Auch der im Schwäbischen Albverein aktive Mountainbiker Sven Randecker warf seinen Hut für eine Stellvertreter-Position in den Ring.

Bei den sich anschließenden offenen Wahlen unter Wahlleiter Heiko Mittelstädt wurden die drei vorgeschlagenen Kandidaten jeweils einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt. Frank Ellenberger wird Sprecher, Peter Kienzle sowie Sven Randecker übernehmen die Position der Stellvertreter. Die Stellvertreter werden Sprecher Ellenberger in allen Funktionen unterstützen. Peter Kienzle signalisierte darüber hinaus, dass er im kommenden Jahr Mountainbike-Touren in der Region anbieten werde.

Heiko Mittelstädt aus Oppenau, der hauptberuflich für die DIMB tätig ist, erklärte während der Zusammenkunft im Naturfreundehaus Nagold, dass das Thema Mountainbiking nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie an Fahrt aufgenommen habe. Seitdem habe ein Boom eingesetzt, der auch verstärkt neue Leute aufs Rad bringe. Aber oft, so Mittelstädt, wüssten die Neulinge nicht, wie sie sich verhalten sollen und wo sie fahren können. Deshalb brauche es für diese Thematik eine gute Lösung, die zwischen Politik und Mountainbikern vermittle. Es brauche Ansprechpartner für Behörden, Wanderverbände und viele mehr.

Vorstand Thomas Lutz ist sich sicher, dass die Ideen dazu gut wachsen und für die Ziele der Interessengemeinschaft (IG) im Vordergrund stehen können.

Als Ziele der neu gegründeten IG wurde Regionsverantwortung ebenso genannt wie die Benennung von Ansprechpartnern für die Region. Diese seien dann für Mitglieder und Mountainbiker ebenso erreichbar wie für Vereine, die öffentliche Hand und Veranstalter. Außerdem wolle man ein regionsübergreifendes Netzwerk fördern und eine Community bilden. Überdies unterstütze man die Änderung des Waldgesetzes in Baden-Württemberg und setze sich ein für ein zeitgemäßes, bürgerfreundliches Mountainbiking. Außerdem will die IG Vorbild für nachhaltigen Radsport zu betreiben.

Gesprochen wurde auch über die bestehenden Biketrails auf dem Eisberg in Nagold, in Herrenberg sowie das "Trailparadies" Baiersbronn und die geplanten Mountainbike-Strecken in Horb, Ebhausen, Egenhausen, Beihingen, Weil im Schönbuch sowie des Pumptracks in Altheim.

Vorstand Lutz informierte über die Ausbildungsmöglichkeiten zum Fachübungsleiter. Anmeldungen dafür nimmt Frank Ellenberger entgegen. Auch ein regelmäßiger Radtreff soll eingerichtet sowie Kontakte über soziale Medien angeboten werden.

Weitere Infos sind unter www.dimb.de abrufbar. Dort soll in Kürze auch eine Unterseite zur Interessengemeinschaft Schwarzwald Mitte entstehen.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.