Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Lust auf den Neustart machen

Von
Agenturchefin Martina Lehmann (Fünfte von rechts) und das Organisationsteam freuen sich auf viele Besucherinnen beim Frauenwirtschaftstag am 19. Oktober in der Arbeitsagentur in Nagold. Foto: Gauss Foto: Schwarzwälder Bote

Unter dem Motto "Mein Job, meine Familie und ich" steht der diesjährige Frauenwirtschaftstag am 19. Oktober in der Agentur für Arbeit in Nagold.

Nagold. Zum zehnten Mail in Folge organisieren die Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner diesen Aktionstag, der am Samstag, 19. Oktober, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr in den Räumen der Nagolder Arbeitsagentur, Bahnhofstr. 37, stattfindet.

Wie in den Vorjahren haben die VHS Oberes Nagoldtal, die Stadt Nagold, das Regionalbüro für berufliche Fortbildung, die Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, die Handwerkskammer Karlsruhe, die Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim, die Jobcenter für die Landkreise Calw und Freudenstadt sowie die Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald ein interessantes Angebot für Frauen zusammengestellt. Es soll Frauen auf neue Wege im Beruf neugierig machen und die Lust auf den beruflichen Neustart wecken.

Eröffnet wird der Frauenwirtschaftstag um 9 Uhr durch die Chefin der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, Martina Lehmann, einem Grußwort von Nagolds Bürgermeister Hagen Breitling und einer kurzen Vorstellung der Aussteller. Im Anschluss sind alle Besucherinnen zu einem Netzwerkfrühstück und zum Besuch der Bildungsmesse eingeladen. Regionale Bildungsträger und Institutionen informieren über Bildungsangebote, Existenzgründung und Fördermöglichkeiten. Für Migrantinnen gibt es Informationen zur Sprachförderung, zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse und zur beruflichen Förderung. Außerdem gibt es wichtige Informationen zur Altersvorsorge.

Im Kurzvortrag "Bewerbungstipps für einen gelungenen Auftritt" gibt es neben hilfreichen Tipps auch die Möglichkeit, mit Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Weitere Vorträge zum Thema "Bewerbung digital", "Aufbruch in die moderne Arbeitswelt", "Frauen und Rente – wie bin ich abgesichert", runden das Angebot des Frauenwirtschaftstages ab. Die kabarettistische Einlage von Nathalie Rex alias Diva Shiva: "Mein Job, mein Guru, meine Befreiung. Frauen in Erleuchtung!", soll das Thema von einer ganz anderen Seite beleuchten.

Die Beauftragten für Chancengleichheit der Arbeitsagentur und der Jobcenter für die Landkreise Calw und Freudenstadt sowie Fachkräfte der Arbeitsvermittlung sind vor Ort und informieren über ihre Unterstützungsangebote. An den Infoständen der Kooperationspartner und Kooperationspartnerinnen sowie an den Ständen teilnehmender Institutionen und Träger stehen kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung. Die Besucherinnen bekommen Tipps zur perfekten Bewerbung und können mitgebrachte Bewerbungsunterlagen vor Ort von Profis checken lassen. Wer gleich im Bewerbungsoutfit kommt, kann ein professionelles Bewerbungsfoto machen lassen. Auch das Berufsinformationszentrum ist im Rahmen des Frauenwirtschaftstags geöffnet.

Das komplette Programm findet sich in einem Flyer, der bei den Veranstaltern ausliegt oder unter der Telefonnummer 07452 / 829213 angefordert werden kann. Weitere Informationen gibt es auch unter www.arbeitsagentur.de, www.frauenwirtschaftstage.de und auf den Internetseiten der Kooperationspartnerinnen und -partner. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 07452/ 829213 oder per E-Mail an Nagold-Pforzheim.BiZ@arbeitsagentur.de ist erwünscht.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.