Beim SV Vollmaringen gehört Lach-Yoga mit Heike Birgit Damke zum sportlichen Angebot. Foto: Priesterbach

SV Vollmaringen ist deutschlandweit wohl der einzige Verein, der Lach-Yoga anbietet.

Nagold-Volmaringen - Der SV Vollmaringen ist deutschlandweit wohl der einzige Verein, der das Lachen zum Sport erklärt hat und unter seinem Dach Lach-Yoga anbietet.

Immerhin werden dabei die Muskeln kräftig trainiert und der Energieverbrauch ist immens. Unter dem Motto "Mach mit – lach mit" trifft sich die Sportgruppe der Breitensportabteilung alle 14 Tage samstags im Dorfgemeinschaftsraum im Untergeschoss der Vollmaringer Grundschule.

"Lachen ist ein Jungbrunnen", sagt Heike Birgit Damke. Die Wahl-Vollmaringerin ist geprüfte Lach-Yoga-Therapeutin und weiß, dass beim Lachen im Körper Glückshormone stimuliert werden. Sie ist aus Erfahrung überzeugt davon, dass die psychischen und gesundheitlichen Effekte des Lachens nicht unterschätzt werden dürfen. So senke das Lachen den Blutdruck und schütze vor Infektionen, doch Lachen kostet auch Kraft und Energie. "Meine Teilnehmer sind nach zwei Stunden fix und alle – aber auch glücklich", weiß die Therapeutin.

"Wir lachen Tränen und werden dabei doch immer ruhiger", beschreibt sie die positiven Effekte der Lach-Yoga-Übungen – die allerdings anfänglich einen Muskelkater im Kieferbereich und den Bauchmuskeln auslösen. Um diese positiven Effekte zu erreichen, müsse auch der Wille zu Lachen und der Wunsch nach einer Hebung der Lebensstimmung vorhanden sein.