Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold In 40 Dienstjahren viele Schüler geprägt

Von
Bernd Gorenflo feierte jetzt Dienstjubiläum. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Nagold. Seine freundliche Art, das offene Wesen und eine unerschöpfliche Energie hat Lehrer Bernd Gorenflo auch nach 40 Dienstjahren als Lehrkraft des Landes Baden-Württemberg keineswegs verloren. Dieses unermüdliche Engagement würdigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann durch die Verleihung einer Urkunde an den verdienten Pädagogen.

Der im Jahr 1953 geborene Pädagoge begann seine Referendarszeit 1976 an der Zellerschule und schloss diese nach zwei Jahren an der Burgschule Nagold ab. Nach einer kurzen Zeit als Vertretungslehrer in Eutingen unterrichtete Bernd Gorenflo an der Wiestalschule in Emmingen. In der dort mehr als 30-jährigen Tätigkeit prägte er viele Schülergenerationen der ersten und zweiten Klassen. Durch die erfolgreiche Vermittlung von Basiskompetenzen, vor allem in der Eingangsstufe der Grundschule, stärkte Gorenflo die individuellen Persönlichkeiten seiner Schüler.

Neben der fachlichen Vermittlung von Unterrichtsinhalten lag ihm vor allem das soziale Miteinander innerhalb der Schulgemeinschaft sehr am Herzen. Dank eines großen persönlichen Netzwerks engagierte sich Gorenflo bei zahlreichen schulischen Aktivitäten und sorgte für verschiedenste Lernsituationen im Umfeld der Schule. Im Jahr 2010 fand Bernd Gorenflo an der Zellerschule Nagold als Lehrkraft in der Werkrealschule eine neue Herausforderung. Auch dort schätzte man ihn als humorvollen und einsatzfreudigen Pädagogen. Bemerkenswert ist Gorenflos Tätigkeit als Personalrat für die Schulämter Freudenstadt, Calw und Pforzheim. In dieser Tätigkeit setzte er sich mehr als 30 Jahre lang unermüdlich für die Belange von Lehrkräften ein. Gorenflo sah seinen Schwerpunkt in dieser Arbeit vor allem als Vertrauensmann für schwerbehinderte Lehrkräfte.

Passend zu diesem Engagement war sein Amt als Ortsverbandsvorsitzender der GEW-Sektion Nagold-Altensteig-Wildberg von 1995 bis 2012. Seit September 2012 genießt Gorenflo die Zeit der Freistellung im Rahmen seiner Altersteilzeit. Erst im Jahre 2017 wird er in den offiziellen Ruhestand verabschiedet.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.