Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Im Zug "Nord" mit Pfrondorf und Mindersbach vereint

Von
Volles Programm bei der Emminger Abteilungsversammlung: Wahlen, Ehrungen, Neueinstellungen und Beförderungen standen an. Foto: FFW Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold-Emmingen. Die Hauptversammlung für das abgelaufene Jahr 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Emmingen spiegelte im Rückblick die verschiedenen Aktivitäten der Feuerwehrfrauen und -männer wider. Der Abteilungskommandant berichtete zudem über die bevorstehenden Aufgaben, welche auf die Abteilung im Rahmen der Spezialisierung der einzelnen Abteilungen zukommen werden. Mit der neuen Alarm- und Ausrückeordnung, wurde nun der Zug "Nord" zusammen mit Minderbach und Pfrondorf gegründet.

Die Abteilung Emmingen bestand zum 31. Dezember 2019 aus 31 Einsatzkräften (darunter drei Frauen), sechs Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 14 Männer in der Altersabteilung. Im Jahr 2019 hatte man zwölf Einsätze abzuarbeiten. 27 Übungen standen auf dem Dienstplan und zusätzlich wurden noch neun Fortbildungen von verschiedenen Mitgliedern der Abteilung besucht.

Schriftführer Andreas Braitling trug zum letzten Mal seinen Bericht vor, denn er trat bei den nachfolgenden Wahlen nicht mehr für das Amt des Schriftführers an. Kassier Michael Stopper berichtete über den Kassenstand, und die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine erstklassige Arbeit.

Die auf der Tagesordnung stehende Entlastung, führte Oskar Huber mit anschließenden Grußworten durch. Vor den Wahlen wurde noch eine Neueinstellung mit Alexander Hauser verkündigt. Bei den nachfolgenden Wahlen, ergab sich, dass der bisherige Amtsinhaber als stellvertretender Abteilungskommandant Frank Stopper einstimmig wieder für fünf Jahre gewählt wurde.

Michael Stopper hütet weiter die Kasse

In den Abteilungsausschuss wurden Sascha Fürll, Markus Planinc, Matthias Seeger wiedergewählt. Neu im Abteilungsausschuss ist Andreas Braitling. Markus Lorch wurde nach langjähriger Tätigkeit im Abteilungsausschuss mit einer kleinen Anerkennung bedacht, er trat zur neuen Wahlperiode nicht mehr an. Die beiden Kassenprüfer Rolf Müller und Walter Renz wurden in ihren Ämtern auf weitere fünf Jahre wiedergewählt. Der Kassier Michael Stopper wurde ebenfalls wiedergewählt, und als Schriftführer wurde Andreas Lutz neu gewählt.

Beim Tagesordnungspunkt Beförderungen konnten Celina Martini und Karsten Zewe zum Feuerwehrmann/-frau, Thomas Golla zum Oberfeuerwehrmann sowie Sascha Fürll, Markus Planinc, Michael Röhm und Matthias Seeger zum Hauptfeuerwehrmann befördert werden.

Bei den Ehrungen wurden folgende Kameraden für 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt: Andreas Braitling, Armin Müller, Martin Schroth, Frank Stopper, Michael Stopper, David Wieland. Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ehrte die Abteilung Andreas Lutz und Alexander Achilles. Die beiden Kameraden der Alterswehr Walter Betsch und Achim Schwenk wurden für 40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Die Abteilung musste allerdings auch zwei Mitglieder aus ihren Reihen verabschieden. Auf Grund eines Wohnortwechsels wurde Janina Grimm aus der Abteilung verabschiedet. Sie bleibt der Feuerwehr an ihrem neuen Wohnort Rohrdorf aber treu. Zudem wechselte der langgediente Gruppenführer Rainer Zeh von der Einsatzabteilung in die Altersabteilung der Wehr, und so verliert die Einsatzabteilung eine erfahrene Führungskraft an die aktive Altersabteilung

Karl-Heinz Schroth neuer Obmann der Alterswehr

Wolfgang Walz brachte das letzte Mal als Obmann der Alterswehr Emmingen seinen Bericht bei der Hauptversammlung der Abteilung vor. Nach fünfjähriger Amtszeit trat er nicht zur Wiederwahl an. Die Abteilungsführung und die Alterswehr bedankten sich bei Wolfgang Walz für seinen Einsatz als Obmann mit einem kleinen Präsent und wünschen seinem Nachfolger Karl-Heinz Schroth viel Erfolg in seinem neuen Amt.

Andre Müller als Mitglied der Jugendfeuerwehr beschrieb in seinem ersten Bericht, was die Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr Nagold alles für Aktivitäten im vergangenen Jahr hatten. Vom Feuerwehrdienst über eine Ausfahrt ins Polarion bis hin zum Zeltlager reichte die Palette.

Traditionell wurde die Abteilungsversammlung mit dem Feuerwehrlied beschlossen.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.