Foto: Schwarzwälder-Bote

Brauereichef Eberhard Haizmann über die rasante Entwicklung seines Bierclubs.

Nagold - Tausend Bierfreunde aus dem ganzen Land treffen sich morgen auf der Landesgartenschau in Nagold. Alle sind sie treue Fans von Hochdorfer. Sehr zur Freude von Brauereichef Eberhard Haizmann, bei dem wir nachgehakt haben.

Der Bierverbrauch sinkt deutschlandweit, aber Bierclubs sind groß im Kommen. Wie lässt sich dieser scheinbare Widerspruch erklären?

Sinkender Bierkonsum und wachsendes Interesse an Bierclubs sind als solches kein Widerspruch. Mitglieder in Bierclubs sind Bierliebhaber und solidarisieren sich durch die Mitgliedschaft mit ihrer Brauerei, ihrem Bier und der Region. Man gehört als Bierclubmitglied zu einem Kreis gleichgesinnter Bierliebhaber.

Geht der Trend also eher vom Biertrinker hin zum Bierkenner?

Ein Teil der Bevölkerung interessiert sich stärker als zuvor für die Produkte des täglichen Konsums, dabei eben auch für unser Produkt Bier. Dazu gehören Rohstoffe, Produktion und Nachhaltigkeit. Es ist vergleichbar mit der Entwicklung beim Wein. Je mehr man bereits weiß, desto größer wird das Interesse, noch mehr über das Produkt zu erfahren. Der Hochdorfer Bierclub hat mittlerweile 1700 Mitglieder.

Hätten Sie dies, als der Club 2010 gegründet wurde, jemals erwartet?

Wir freuen sehr über diese positive Entwicklung. Als er vor zweieinhalb Jahren gegründet wurde, hätten wir nicht gedacht, dass wir in so kurzer Zeit so viele Mitglieder gewinnen würden.

Kommen diese Clubmitglieder vornehmlich aus der Region?

Der größte Teil kommt natürlich hier aus der Region. Aber es gibt auch Hochdorfer Fans beispielsweise in Nordrhein-Westfalen, Frankreich, Schweden und Australien.

Was erwartet die rund 1000 Clubmitglieder beim alljährlichen Treffen, das diesmal auf der Landesgartenschau stattfindet?

Bier, Musik – und Spaß! Mehr wird noch nicht verraten.

Was macht eigentlich eine Clubmitgliedschaft so attraktiv?

Sie kriegen ja jeden Tag neue Anfragen... Einerseits ist es das Miteinander von Gleichgesinnten beim jährlichen Clubtreffen, andererseits gibt es aber auch weitere Vorteile wie zum Beispiel das Starterpaket mit einem Club-Polo, dem jährlichen Haustrunk und den Freibiermarken. In den Folgejahren erhalten die Mitglieder das Jahrespaket, also Haustrunk, Freibiermarken und eine Überraschung. Zusätzlich gibt es immer wieder interessante Informationen zum Thema Bier und der Brauerei.

Die Fragen stellte Roland Buckenmaier

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: