Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Hochdorfer Hopfenfest wird zu einem prickelnden Erfolg

Von
Die "The Beatle Revival Band" heizte mit den Hits der Pilzköpfe kräftig ein. Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold-Hochdorf. Das Hochdorfer Brauereigelände verwandelte sich am Wochenende in einen echten Publikumsmagneten. Drei Tage lang wurde das traditionelle Hopfenfest gefeiert – und in dieser Woche kann nun die Hopfenernte in Hochdorf beginnen.

Zu den Höhenpunkten des Festes zählten erneut das alljährliche Bierclubtreffen, die Oldienight und das Brauereifest am Sonntag für die ganze Familie, – wobei insgesamt einige tausend Besucher den Weg zum Brauereigelände fanden. Kein Wunder also, dass sich der Brauereichef Eberhard Haizmann rundum zufrieden zeigte.

"Das ist schon ein gigantischer Aufwand, aber wenn es funktioniert und den Leuten gefällt, macht das Hopfenfest richtig Spaß", freute sich der Brauereichef. Wie Sigrid Haizmann ergänzte, wäre so ein Event ohne die "tolle Brauermannschaft gar nicht möglich", denn das "ist schon eine echte Teamleistung". Doch auch viele Vereine aus der Region halten beim Brauereifest zur Stange – quasi als Dankeschön für die Unterstützung der Brauerei unterm Jahr.

Den Auftakt machte am Freitag das zehnte Bierclub-Treffen, das an die 2000 Mitglieder in das Festzelt auf dem auf dem Hochdorfer Brauereigelände lockte. Für gute Stimmung sorgte dabei Partyband "Die Grafenberger" mit Schlager, Pop und Rock. Dass der Hochdorfer Bierclub eine echte Erfolgsgeschichte ist, wurde auch daran deutlich, dass am Wochenende die Marke von 5000 Mitgliedern geknackt wurde. So gab es vor dem Bierclub-Treffen alleine online 60 Neuanmeldungen. Ursprünglich hatte man mal mit maximal 3000 Mitgliedern gerechnet – doch dieser Quantensprung ist natürlich ein positives Signal für Sigrid Haizmann.

Aber auch die Oldienight am Samstag hatte es in sich: Den Auftakt im voll besetzten Festzelt machte die "The Beatle Revival Band", die mit ihren Beatles-Klassikern wie "Come together" oder "She loves you" für beste Stimmung sorgte. Zahlreiche Besucher tanzten und sangen von Anfang an begeistert vor der Bühne mit. Etwas rockiger war dann das anschließende Debüt der Band "Too Late" aus dem Ludwigsburger Raum. "Die Oldienight ist gesetzt in der Region", freute sich Eberhard Haizmann über den neuerlichen Erfolg.

Am Sonntag stand zunächst ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Festprogramm, der vom Posaunenchor Hochdorf/Schietingen musikalisch umrahmt wurde. Eine spritzige Angelegenheit war anschließend der Fassanstich durch Oberbürgermeister Jürgen Großmann – dem das Hopfenfest zeigte, dass die Brauerei über einen großen Fanclub verfügt. Positiv in seinen Augen ist es aber ebenso, dass die Hochdorfer Kronenbrauerei entgegen dem Trend auf Wachstumskurs liegt.

Zusammen mit einigen Bier- und Weinhoheiten wurde dann angestoßen. Anschließend präsentierte der Musikverein aus Dettingen bei seinem Frühschoppenkonzert flotte Melodien, während am Nachmittag der Musikverein Fortuna Talheim sowie die Stadtkapelle Horb-Bildechingen für die Unterhaltung der Besucher sorgten.

Ein großes Angebot erwartete gestern vor allem die kleinen Besucher, für die unter anderem Kinderschminken, Kinder-Bungee, ein Kletterbaum, die neuen "Funballs", mit denen man über Wasser laufen kann oder eine Hüpfburg Teil des bunten Programms waren.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Heiko Hofmann

Fax: 07452 837333

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.