Zweieinhalb Monate nach dem Unfall in Nagold mit fünf Toten, begraben unter einem Müllfahrzeug, steht die Ursache immer noch nicht fest. Region (rob). Die Staatsanwaltschaft Tübingen hatte ein Gutachten zum Unfallhergang für Mitte Oktober angekündigt, das aber ausblieb. Auch in Polizeikreisen schüttelt man den Kopf über die Dauer der Untersuchungen. Am 11. August war zwischen Nagold und Mötzingen ein Müllwagen beim Abbiegen umgekippt und hatte ein mit fünf Personen besetztes Auto unter sich begraben. Damals rechnete die Polizei mit einer Aufklärung der Unfallursache noch im August. Sabine Doll, Pressesprecherin bei der Polizeidirektion in Karlsruhe, bestätigte auf Anfrage: "Das Gutachten liegt immer noch nicht vor." Von ihm ist der Fortgang des Verfahrens gegen den Fahrer des Müllwagens abhängig. Bei einem Fahrfehler droht ihm eine Klage wegen fahrlässiger Tötung.