Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Freude über Zuwachs bei den Dienstfahrzeugen

Von
Freuen sich über das finanzierte Fahrzeug (von links): Matthias Köhler, Anna Kollinger, Ralf Gottschalk, Konstanze Schmidt und Petra Willfurth. Foto: L. Hofmann Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold. Seit ein paar Tagen darf sich der Fuhrpark der Lebenshilfe Nagold über einen Neuzugang freuen. Denn die Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg stellte der Lebenshilfe einen neuen Dienstwagen zur Verfügung. Ein Sponsoring, das auch zu Stande kommt, weil die Volksbank gut verortet ist. Über drei Jahre steht der Wagen der Lebenshilfe nun zur Verfügung und kann danach übernommen werden. Petra Wilfurth, Leiterin der offenen Hilfe erzählt, wofür denn so ein Dienstwagen überhaupt benötigt wird: "Solch ein Dienstwagen kommt eigentlich überall zum Einsatz. Wir können so beispielsweise Gruppenangebote anbieten und alle dazu mitnehmen. Aber auch zur Abholung der Leute ist so ein kleines Auto natürlich auch geschickt."

Gerade im Winter ist es geschickt, dass man nicht immer mit dem Bus fahren muss. Denn auch für Vorstandstreffen oder Fahrten zu Einzelbetreuungen kann das kleine Auto gut genutzt werden.

Ralf Gottschalk aus dem Vorstand der Volksbank erklärt: "Wir wollen natürlich auch etwas in die Region zurückgeben." Und so unterstützt die Volksbank neben vielen anderen karikativen Einrichtungen auch die Lebenshilfe in Nagold. Und der tut ein weiteres Fahrzeug natürlich gut denn mit mittlerweile rund 230 betreuenden Personen wächst die Lebenshilfe immer weiter. Und da kommt ein zusätzliches Fahrzeug gerade recht.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.